PlayerUnknown's Battlegrounds: Cheater melden - so gehts

Victoria Scholz

In den ersten drei Monaten nach Release von PlayerUnknown’s Battlegrounds bannten die Entwickler 25.000 Spieler, weil sie illegale Cheats und Exploits nutzten. Das schafften sie vor allem dadurch, weil andere Spieler Cheater gemeldet haben. Wie das richtig funktioniert, zeigen wir euch hier.

Kompetitive Online-Spiele werden seit Jahren von Cheatern überflutet. Sie nutzen Programme oder Exploits aus, um sich einen unfairen Vorteil zu verschaffen. Die Entwickler solcher Spiele setzen zwar auf hartnäckige Anti-Cheat-Software, doch dennoch schaffen es Tausende zu cheaten. Bei PlayerUnknown’s Battlegrounds wurden nach den ersten drei Monaten 0,4 Prozent ihrer Spielerschaft genau aus solchen Gründen vom Battle-Royale-Shooter ausgeschlossen. Habt ihr einen verdächtigen Spieler im Match gefunden, zeigen wir euch, wie ihr Cheater richtig melden könnt.

PlayerUnknown's Battlegrounds: Dev-Blog zur Waffenerstellung.

Cheater melden - so gehts richtig in PlayerUnknown’s Battlegrounds

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit

Fällt euch ein Spieler negativ auf, solltet ihr euch nicht nur gleich den Namen von ihm merken, sondern auch am besten die Videoaufnahme scharfstellen. Für Entwickler ist das immer der beste Beweis, um festzustellen, ob ein Verstoß stattfand. Auf einem Screenshot erkennt man meist nicht genau, ob es sich wirklich um eine unerlaubte Aktion handelt.

Seit Mitte Juli 2017 sollen Cheater im offiziellen Forum gemeldet werden. Ihr findet es unter forums.playbattlegrounds.com. Das alte Verfahren kann aber immer noch benutzt werden. Ihr findet es nachfolgend.

Blöde Cheater! Jetzt zu H1Z1 - King of the Kill wechseln und kaufen*

Um einen Cheater melden zu können, benötigt ihr einen Account beim Publisher En Masse, der auch das Support-Forum bereitstellt. Geht einfach auf die Website support.enmasse.com und meldet euch hier an.

So geht ihr gegen Cheater vor:

  1. Klickt auf support.enmasse.com/playerunknown-s-battlegrounds und meldet euch an.
  2. Wählt jetzt Contact Support unten rechts und wählt PUBG aus.
  3. Unter Issue Type wählt ihr nun PUBG: Game Support aus, damit sich das nächste Feld zeigt.
  4. Sucht jetzt nach I need to report another player und gebt den Grund ein. Hier könnt ihr aus verschiedenen Optionen wählen. Hat die Person sich in einem Solospiel mit anderen verbündet? Dann spricht man u.a. von Teaming, was verboten ist. Habt ihr den Verdacht, dass der Spieler Hacking-Tools nutzt, müsst ihr diese Option wählen.

  5. Danach müsst ihr noch eine Beschreibung einfügen, in der ihr erklärt, was genau passiert ist und wo der Verstoß dabei liegt. Das solltet ihr natürlich auf Englisch verfassen. Damit alles richtig ausgefüllt ist, müsst ihr noch folgende Angaben in der Beschreibung hinterlassen: Charakter-Name des möglicherweise cheatenden Spielers, euren Namen in dem Spiel, Datum und genaue Uhrzeit.
  6. Am Ende könnt ihr noch Bilder oder andere Medien hinzufügen und dann alles abschicken.

PlayerUnknown höchstpersönlich, also Creative Director Brendan Greene, äußerte sich jüngst zu den Bannwellen. Man wolle nun noch mehr Anti-Cheat-Maßnahmen durchsetzen und arbeite permanent an notwendigen Implementierungen, um Exploits gar nicht erst aufkommen zu lassen. Zudem befindet sich PlayerUnknown’s Battlegrounds auch noch im Early Access. In der Vollversion sollen die Maßnahmen noch mehr eingefügt werden, um für alle einen fairen Spielspaß zu ermöglichen.

Quiz: Wie lange würdest du bei PUBG und Co. überleben?

Du wolltest schon immer herausfinden, ob du es theoretisch auf Platz 1 in PlayerUnknown's Battlegrounds, Fortnite: Battle Royale und Co. schaffen würdest? Oder überlegst du noch, ob Battle-Royale-Spiele überhaupt etwas für dich sind?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung