Apple verdient an Pokémon GO im App Store mehr als Nintendo

Florian Matthey 6

Mit Pokémon GO feiert Nintendo Erfolge, wie sie das Unternehmen schon lange nicht mehr hatte. Dabei wird Nintendo selbst mit dem Spiel gar nicht das meiste Geld verdienen – für die iOS-Version bekommt selbst Apple mehr vom Kuchen ab.

Apple verdient an Pokémon GO im App Store mehr als Nintendo

Der Erfolg von Pokémon GO ließ Nintendos Aktienkurs jüngst in die Höhe schnellen – ein Plus in Höhe von rund 25 Prozent hat das japanische Unternehmen um 7 Milliarden US-Dollar wertvoller gemacht. Mit der Entscheidung, Spiele für Smartphones – und somit für andere Geräte als die eigenen – zu entwickeln, scheint Nintendo also goldrichtig gelegen zu haben.

Allerdings wird das meiste mit Pokémon GO verdiente Geld nicht an Nintendo, sondern an andere Unternehmen gehen. Was die iOS-Version betrifft, verdient sogar Apple mehr an dem Geld als der Pokémon-Erfinder. Bloomberg zitiert den Analysten David Gibson von Macquarie Capital Securities, der anmerkt, dass das eigentliche Spiel von der früheren Google-Tochter Niantic stammt.

Niantic hatte ein „Augmented Reality“-Spielkonzept entwickelt, für das das Unternehmen dann ein Lizenzabkommen mit Nintendo und der Pokémon Company abgeschlossen, die wiederum zu einem Drittel zu Nintendo gehört. Gibson glaubt, dass die App-Store-Umsätze sich im Rahmen der Vereinbarungen zwischen den Unternehmen wie folgt verteilen: 30 Prozent gehen an Niantic, 30 an die Pokémon Company und 10 an Nintendo. Die verbleibenden 30 Prozent des Umsatzes gehen wie üblich an Apple.

Mit anderen Worten: Apple verdient an dem Spiel ebenso viel wie der eigentliche Entwickler Niantic und dreimal so viel wie Nintendo selbst – wobei natürlich die Mit-Eigentümerschaft Nintendos an der Pokémon Company zu beachten ist. So oder so ist klar, dass ein derart großer Erfolg eines iOS-Spiels sich auch spürbar auf den App-Store-Umsatz auswirken dürfte.

Mit Pokémon GO können Spieler in der realen Welt Pokémon sammeln, die das Spiel ihnen über die Kamera auf dem Smartphone-Display in der realen Umgebung anzeigt. Die Spieler können die Pokémons dann gegen Pokémons anderer Spieler antreten lassen. Das Spiel ist kostenlos, allerdings bezahlen Spieler für die Freischaltung weiterer Inhalte.

Aufgrund von begrenzter Server-Kapazität ist das Spiel aktuell offiziell noch nicht in Europa erhältlich, die Veröffentlichung sollte aber bald erfolgen. Wer nicht mehr warten kann, erfährt hier, wie sich Pokémon GO auch in Deutschland aus dem US-App Store herunterladen lässt.

Pokémon Go – Steh auf und Go – Announcement Trailer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung