Das Spielen von Pokémon GO auf einem gerooteten Gerät ist laut Entwickler Niantic nicht gestattet, da man sich den ein unfairen Vorteil verschaffen könnte. Mit der App „AutoMagisk“ klappt es trotzdem.

 

Pokémon GO

Facts 
Pokémon GO: Profi-Tipps

Der große Hype um Pokémon GO ist zumindest hierzulande vorbei und die meisten Pokémon-Trainer haben bereits ihre Karriere an den Nagel gehängt. Wer noch nicht alle Monster gefangen hat, der kann auf diverse Radar-Webseiten zurückgreifen, wobei viele von denen im Zuge der API-Änderungen eingestellt wurden, und zusammen mit einem FakeGPS-Tool auf Monsterjagd gehen, ohne sich dabei von der Couch schwingen zu müssen.

Über diesen Umstand wurde auch Niantic unterrichtet und hat über die Nutzer solcher Tools einen Bann verhängt. Darunter waren auch ein paar ehrliche Spieler. Jene haben aber natürlich den Zugang zu ihrem Account wiederbekommen. Zudem verlangen einige Spieler jetzt ihr Geld für diverse In-App-Käufe zurück, da sie teilweise komplett ungerechtfertigt aus dem Spiel verbannt wurden. Prinzipiell werden nämliche alle Android-Smartphones mit Root-Zugang ausgesperrt.

Mit gerootetem Smartphone zocken

Ein paar App-Entwickler haben bereits mit der App „Magisk“ eine Möglichkeit gefunden, den Root-Zugang bei Bedarf abzuschalten. Dazu war aber jedes Mal ein Hin-und-her-Wechseln zwischen den Apps notwendig. Mittlerweile ist das aber nicht mehr verpflichtend, denn mit der neuen App „AutoMagisk“ kann gewissen Anwendungen einfach vorgegaukelt werden, dass man auf einem ganz normalen Gerät unterwegs ist. Das Ganze funktioniert vollkommen automatisiert und der Nutzer muss nicht mehr separat eingreifen.

Direkt nach der Installation der Anwendung werden jene Apps vorgewählt, die auf SafetyNet zurückgreifen und nicht im Root-Zustand betrieben werden dürfen. Darunter fallen eben Pokémon GO, Android Pay und einige Banking-Apps. SafetyNet ist übrigens ein fixer Bestandteil von Android, mit dessen Hilfe der Zustand des Geräts ermittelt wird.

Sobald beispielsweise Pokémon GO gestartet wird, deaktiviert AutoMagisk einfach den Root-Zugang, bis die App geschlossen wird. Anschließend können wieder sämtliche Root-Anwendungen ohne Einschränkungen benutzt werden. Ein Hinweis über den ausgeschalteten Root-Zugang wird übrigens in den Benachrichtigungen angezeigt.

Quelle: reddit via AndroidPolice

 

 

Guides zu Pokémon GO:

Interessantes und Kurioses:

Technisches zu Pokémon GO:

Pokemon GO: Welches Team passt zu dir? Mach den Test!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).