Gotta eat 'em all: Diese Pokémon-Burger sind zu niedlich, um gegessen zu werden

Kristin Knillmann

Das Thema Pokémon ist dank Pokémon GO derzeit in aller Munde. In der australischen Burger-Braterei von Down-N-Out stimmt das sogar wortwörtlich: Das Restaurant bietet Pokéburger an, die nicht nur an Pikachu, Bisasam und Glumanda erinnern, sondern auch charakteristisch schmecken sollen.

Gotta eat 'em all: Diese Pokémon-Burger sind zu niedlich, um gegessen zu werden
Bildquelle: Hashtag Burger.

Sie sind eindeutig zu niedlich, um gegessen zu werden: Die bunten Spezial-Burger von Down-N-Out im australischen Sydney erinnern an einige der klassischen Starter-Pokémon. Die Wahl, die ihr in den Spielen hattet, lässt euch das verantwortliche Team von Hashtag Burgers allerdings nicht. Welchen Burger die Gäste für 15 australische Dollar (ca. 10,15 Euro) erhalten, ist nämlich komplett dem Zufall überlassen.

Doch gleich schmecken die drei Pokéburger keinesfalls; stattdessen soll der Geschmack den Charakter des jeweiligen Pokémons widerspiegeln. Während der feurige Glumanda scharf und käsig schmeckt, ist der Bisasam-Burger nicht nur optisch grüner. Er ist mit viel mehr Gemüse belegt, und sogar ein Stück Brokkoli schaut passend zum Design der Taschenmonster-Vorlage aus dem Burger heraus. Pikachu hingegen soll „ein wenig ausgefallener“ schmecken: Der Burger wurde unter anderem mit den bei Down-N-Out bekannten „Tiger Fries“ (Tiger-Pommes) belegt.

Pokeburger_Bisasam
Pokeburger_Pikachu
Pokeburger_Glumanda

Mehr Bilder der Pokéburger findet ihr auf dem offiziellen Instagram-Profil von Down-N-Out.

Quelle: Mashable, Bildquelle: Hashtag Burgers

Bilderstrecke starten
15 Bilder
12 Spiele, die aus absurden Gründen verboten sind.

Alle Starter-Pokémon im Überblick:

Starter-Pokémon im Überblick - Alle Generationen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung