Partnersuche mit Pokémon GO: Mit PokéDates findet ihr euren neuen Schatz

Rafael Thiel 8

Es scheint aktuell niemanden zu geben, der den Hype rund um Pokémon GO nicht auszunutzen versucht. So lockt ein neuer Dienst damit, einsame Spieler im Rahmen des Augmented-Reality-Games zusammenzuführen. Das Ganze nennt sich PokéDates und ist tatsächlich kein Scherz, sondern ein ernst gemeintes Geschäftsmodell.

Partnersuche mit Pokémon GO: Mit PokéDates findet ihr euren neuen Schatz

Zu zweit umherstreunen und unterwegs das ein oder andere Pokémon fangen – klingt doch gar nicht so verkehrt und unromantisch, oder? Ein Unternehmen macht die Not einsamer Spieler zur Tugend und gedenkt mit PokéDates mehr Liebe in die Welt zu bringen. Nebenbei ist natürlich damit zu rechnen, dass am Ende ein ordentlicher Profit zurückbleibt, schließlich ist Pokémon GO das Thema der letzten Tage und Wochen.

pokedate_table_square

Der Dienst funktioniert dabei im Grunde wie eine gewöhnliche Dating-Webseite. Zu Beginn gilt es einige Fragen zur eigenen Person zu beantworten und mögliche Zeiträume für die Pokémon-Jagd anzugeben. Daraufhin schlägt PokéDates dann Ort und Zeit für ein Treffen mit einem Gleichgesinnten vor. Für gewöhnlich dienen bekanntere Poké-Stops oder Arenen als Treffpunkt. Dabei spielt es keine Rolle, welchem Team die beiden Spieler angehören.

Kein Algorithmus, sondern ein Mensch übernimmt die Vermittlung

Das jeweilige Match stammt im Übrigen nicht von einem Algorithmus, sondern wurde von einem echten Menschen herausgesucht – denn das ist das Markenzeichen der Dating-Webseite Project Fixup, die hinter PokéDates steckt. Es wird noch besser: Das erste PokéDate ist kostenlos, erforderlich ist dafür nur der Gutscheincode „POKEDATES2016“. Somit steht der Jagd nach der großen Liebe Pokémon(s) eigentlich nichts mehr im Wege – außer der Tatsache, dass Project Fixup aktuell nur in ausgewählten Städten der USA verfügbar ist. Schade eigentlich …

Quelle: Project Fixup via SlashGear

LG G5 bei Amazon kaufen * LG G5 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Pokémon GO: Profi-Tipps.
Bilderstrecke starten
16 Bilder
12 Spiele, die aus absurden Gründen verboten sind.

Guides zu Pokémon GO:

Interessantes und Kurioses:

Technisches zu Pokémon GO:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung