Pokémon GO: Anmeldungen für japanischen Beta-Test gestartet – der Westen folgt

Marco Schabel

Wollt ihr euch einmal wie ein echter Pokémon-Trainer fühlen und die Taschenmonster in der echten Welt fangen? Mit der kommenden Mobile-App Pokémon GO könnte das bald möglich sein – und die Japaner können noch in diesem Monat damit beginnen.

Pokémon GO: Noch nie gezeigte Szenen aus dem Real-Life-Trailer!

Haben wir eigentlich schon einmal erwähnt, dass die Pokémon-Serie in diesem Jahr 20 Jahre alt wird und überaus beliebt ist? Nein? Also die überaus beliebte Pokémon-Serie ist in diesem Jahr 20 Jahre alt geworden. Grund genug, uns mit neuen Spielen rund um die kleinen Taschenmonster nur so zuzuschütten. Da wären zum Beispiel Pokémon Tekken, zwei neue Editionen oder Detective Pikachu. Und dann ist da noch Nintendos kommende Augmented Reality-App Pokémon GO, die euch die Möglichkeit geben soll, mittels einer Art Smartwatch oder eurem Smartphone Pokémon zu fangen – in der echten Welt! Erscheinen soll die App bereits in diesem Jahr. Ein Termin, dessen Einhaltung unter einem guten Stern steht.

Schafft euch unvergessliche Pokémon-Erlebnisse – mit der offiziellen Foto-App

Denn wie Nintendo und die Entwicklungspartner The Pokémon Company und Niantic bekannt gegeben haben, können sich zumindest japanische Spieler ab heute für die geschlossene Pokémon GO-Beta anmelden. Diese soll noch in diesem Monat an den Start gehen und gibt den Spielern die Möglichkeit, schon vorab die Augmented Reality-Erfahrung selbst zu erleben. Ja, der Test wird wohl erst einmal nur in Japan laufen und selbst ein VPN-Server für die Anmeldung und den Download der App wird euch wohl nicht viel bringen, aber das ist ja noch nicht alles. Wie Niantic in der Ankündigung wissen ließ, sollen später auch andere Regionen dem Pokémon GO-Feldtest beitreten. Wann genau welche Regionen folgen werden, wurde allerdings nicht gesagt.

Holt euch 11 legendäre Pokémon zum Jubiläum

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Spiele, die Cheater fürs Schummeln bestrafen.

Pokémon GO-Vortrag auf der GDC gestrichen

Während die anstehende Beta ein gutes Zeichen ist, gab es jüngst aber auch schlechte Nachrichten zu Pokémon GO. Im Rahmen der bald startenden Game Developer Conference (GDC) sollten die Macher der App eigentlich einen Vortrag halten. Es wurde erwartet, dass dieser endlich einige der offenen Fragen zum Augmented Reality-Spiel klärt, zum Beispiel wie das Fangen, Trainieren und Kämpfen mit den Pokémon funktioniert. Dieser wurde allerdings jüngst gestrichen. Grund ist laut Niantic, dass sich die Entwickler auf den Beta-Start vorbereiten wollen.

Erscheinen soll Pokémon GO weltweit noch in diesem Jahr für iOS, Android und in Form eines optionalen Gerätes, ähnlich einer Smartwatch. Pokémon GO nutzt Geotracking um euch über naheliegende Pokémon zu informieren, was der Grund ist, warum ihr euch noch nicht anmelden braucht. Außer natürlich ihr seid in Japan.

Diese coole Chronic zeigt euch die Geschichte der Pokémon-Serie

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung