Pokémon: Realfilm angekündigt – Thema ist Detective Pikachu

Marco Schabel

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Pokémon nach zahlreichen Anime-Filmen einen Realfilm erhalten soll. Das Filmstudio Legendary Entertainment hat sich die rechte jetzt gesichert. Thema des ersten Realfilms wird Detective Pikachu sein.

Pikachu Detective.

Es ist wohl keinem mehr ein Geheimnis, dass mit Pokémon GO eine App geschaffen wurde, die die ganze Welt im Sturm erobert hat. Trotz all des Hypes und all dem Erfolg sollte aber nicht vergessen werden, wie die Pokémon überhaupt so groß geworden sind. 20 Jahre ist es her, dass die ersten Editionen Pokémon Rot und Blau erschienen sind. Es folgten eine Anime-Serie, zahlreiche Merchandise-Artikel und auch Kinofilme, die die Geschichte rund um die Welt der Pokémon und ihrer Trainer erzählten. Das Einzige, was bislang noch nicht vorhanden war, ist ein Realfilm. Ein Umstand, der sich nach einigen Gerüchten bald nicht nur ändern könnte, sondern auch ändern wird.

Das sind die neuesten Pokémon für Pokémon Sonne und Mond

Denn wie The Hollywood Reporter berichtet, hat sich das amerikanische Filmstudie Legendary Entertainment mit der The Pokémon Company geeinigt und sich die Rechte an den Taschenmonstern gesichert. Legendary ist unter anderem mitverantwortlich für Warcraft The Beginning, Steve Jobs, The Dark Knight oder 300. Angekündigt wurde demnach mindestens ein Film, der sich das bislang nur in Japan veröffentlichte Nintendo 3DS-Spiel Detective Pikachu als Vorlage nimmt. Im Spiel tut sich das beliebteste und bekannteste Pokémon mit dem Jungen Tim Goodman zusammen und löst Fälle und Mysterien rund um die anderen Taschenmonster der Stadt. Schauspieler, Termin, Produzenten oder Regisseur sind bislang nicht bekannt.

Legendary Entertainment gehört seit Anfang 2016 zur chinesischen Filmgruppe Wanda Entertainment. Bereits vor Monaten hieß es, dass sich das Filmstudio mit anderen Studios um die Rechte an Pokémon streite. Mit dem Erfolg von Pokémon GO wurden diese Bemühungen ungleich intensiver. Kein Wunder, denn immerhin ist die App bereits auf mehr als 30 Millionen Smartphones in etwas mehr als 30 Ländern installiert.

Hier könnt ihr euch die neuen Editionen Pokémon Sonne und Mond vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung