Pokémon GO war 2014 noch ein Aprilscherz von Google

Marco Di Lorenzo 1

Obwohl wir hierzulande offiziell immer noch auf Pokémon GO warten, ist der Hype darum bereits riesig. Auf Google suchen derzeit mehr Leute nach dem Game, als nach dem Wort „Sex“, die Nintendo-Aktie ist in den letzten Tagen um 25 Prozent in die Höhe geschossen und die App hat bald mehr User als Tinder. Entwickler Niantic hat also den großen Hit gelandet. Doch was vermutlich viele bereits vergessen haben: 2014 hat Google quasi exakt das gleiche Spiel vorgestellt, allerdings hat es sich damals noch um einen Aprilscherz gehandelt.

Pokémon GO war 2014 noch ein Aprilscherz von Google

Am 31.03.2014 veröffentlichte Google ein Video auf YouTube mit dem Namen „Google Maps: Pokémon Challenge“. Darin wird ein angebliches neues Augmented-Reality-Spiel innerhalb von Google Maps vorgestellt. Ziel ist es, alle Pokémon auf der Karte ausfindig zu machen und durch den Sucher der Smartphone-Kamera zu fangen. Dazu müssten die User verschiedene Regionen und Terrains erkunden – so etwa Berge und Seen. Der Gewinner der „Pokémon Challenge“ würde einen Job bei Google bekommen, hieß es.

Klingt bekannt? Das vorgestellte Game ist im Grunde genau das, was zwei Jahre später Millionen Menschen auf ihren Smartphones spielen. Doch das Veröffentlichungsdatum des Videos ließ es erahnen: Am 31. März 2014 hat es sich bei der „Pokémon Challenge“ noch um einen schlichten Aprilscherz gehandelt. Reiner Zufall? Nicht ganz! Google könnte schon kurz darauf bemerkt haben, dass es sich dabei um gar keine so schlechte Idee handelt. Immerhin wurde mit der Entwicklung des Spiels angeblich schon Anfang 2014 begonnen. Und dahinter steht kein anderer als Niantic – ein früheres Google-Tochterunternehmen. Womöglich hat uns Google damals aber auch doppelt reingelegt…

Quelle: Unilad

Google Maps: Pokémon Challenge.

Guides zu Pokémon GO:

Bilderstrecke starten
16 Bilder
12 Spiele, die aus absurden Gründen verboten sind.

Interessantes und Kurioses:

Technisches zu Pokémon GO:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung