Yelp: Ab sofort auch mit Pokémon GO-Filter

Marco Schabel

Wenn ihr Pokémon GO-Spieler seid und keine Lust mehr habt, essen zu gehen und dann festzustellen, dass sich kein PokéStop in der Nähe befindet, hat das Bewertungsportal Yelp jetzt die Lösung  in Form eines neuen Filters parat.

Pokémon GO Karten offline speichern.

Heutzutage ist es nichts Besonderes mehr, ein Restaurantkritiker zu sein, denn dank Yelp kann jeder etwas essen gehen und sich anschließend über das Lokal, Restaurant, die Bar oder generell das Etablissement auslassen und es für Millionen andere Menschen sichtbar bewerten. Für euch heißt das vor allem, ihr könnt euch vor dem Besuch anschauen, was euch erwartet. Damit ihr von vorneherein neue Lokalitäten entdecken könnt, die euren Ansprüchen und Wünschen genügen, gibt es natürlich Filter. So könnt ihr nach Akzeptanz von Kreditkarten, möglichen Reservierungen und vielen weiteren Attributen sortieren, die euren Abend, Nachmittag oder Morgen angenehmer gestalten. Und wenn ihr Pokémon GO-Spieler seid, dann könnt ihr ab sofort auch das in eurer Yelp-Suche berücksichtigen.

  Diese 14 Features wünschen wir uns für die Zukunft von Pokémon GO

Wie Yelp auf Nachfrage bestätigte, nachdem in den USA bereits ein Pokémon GO-Filter hinzugefügt wurde, ist es auch in Deutschland seit Montag möglich, gezielt Restaurants, aber auch Läden, Unternehmen und andere Dinge zu suchen, in deren Nähe sich ein PokéStop oder eine Arena befindet. Als Beispiele nennt der Deutschlandmanager Holger Thiemann eine Arena, die sich in Hamburg nahe der Cap San Diego befindet, während in der Nähe der Alten Oper in Frankfurt am Main ein PokéStop wartet. Gesammelt werden die PokéStores und Arenen von der Gemeinschaft und den Community-Managern in ganz Deutschland. Auch ihr könnt demnach Lokale melden, die in den Filter aufgenommen werden können. Verfügbar ist der Pokémon GO-Filter sowohl in der Browser- als auch in der App-Version des Dienstes für iOS und Android.

Wenn ihr also demnächst mal wieder etwas essen gehen wollt, ziert euch nicht, euer Handy aus der Tasche zu holen und neben Pokémon GO auch einen Blick auf den neuen Yelp-Filter zu werfen. Und wenn ihr in einer Arena scheitert, könnt ihr das ja in eure Bewertung einfließen lassen. Aber immer fair bleiben. Und wenn nichts dabei ist, könnt ihr ja beliebige Orte als PokéStore oder Arena für Pokémon GO vorschlagen.

Pokémon GO
Entwickler:
DeNA Co., Ltd.
Preis: Kostenlos

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung