Pokemon GO: Mikrotransaktionen und Kosten im Detail

Christopher Bahner 2

Pokémon GO wird nach und nach auf der Welt veröffentlicht und so langsam kann die Monsterjagd jetzt losgehen. Während die Augmented-Reality-App für Android und iOS kostenlos erhältlich ist, gibt es im Spiel jede Menge Mikrotransaktionen, bei denen ihr euch Items im Ingame-Shop für Echtgeld kaufen könnt. Wir geben euch einen Überblick über die In-App-Käufe und die Pokémünzen.

Ihr startet in Pokémon GO mit über 50 Pokébällen und Rauch, um neue Pokémon anzulocken. Ihr bekommt neue Items, wenn ihr im Level aufsteigt oder sie euch an PokéStops holt, die an markanten Orten in eurer Umgebung zu finden sind. Wenn euch das als Einnahmequelle noch nicht reicht, könnt ihr aber auch Gebrauch von den Mikrotransaktionen und In-App-Käufen machen.

Pokémon GO: Profi-Tipps im Video

Pokémon GO: Profi-Tipps.

Pokémon GO: Kosten - ist die App kostenpflichtig?

Pokémon GO könnt ihr kostenlos downloaden und direkt losspielen. Es kommen keine weiteren Kosten auf euch zu, da sich das Mobile Game allein über In-App-Käufe finanziert. Zurzeit gibt es nicht einmal nervige Werbebanner im Spiel, die ihr wegklicken müsstet. In Zukunft wird es aber zu Werbemaßnahmen im Spiel kommen.

Jedoch soll die zukünftige Werbung nicht über Banner mitten im Spiel auftauchen, stattdessen geht Entwickler Niantic gezielt Partnerschaften mit anderen Marken ein. So sollen dann etwa in der Nähe einer bestimmten Restaurantkette viele Pokémon zum Fangen auftauchen. Das zieht natürlich Spieler an, die dann zu potentiellen Kunden für einen Snack zwischendurch werden.

Diese Werbeart nennt sich Sponsored-Location-Programm und ist eine clevere Maßnahme, um Pokémon GO zu monetarisieren, ohne das Spielerlebnis störend zu beeinflussen.

Pokémon GO: Pokémünzen durch Mikrotransaktionen

Die Ingame-Währung von Pokémon GO stellen Pokémünzen mit dem Konterfei von Pikachu dar. Ihr startet das Spiel mit keiner einzigen Pokémünze und braucht sie zunächst auch nicht, da ihr mit genug Pokébällen und Rauch ins Abenteuer startet. Solltet ihr aber fleißig Pokémon sammeln, könnten eure Vorräte schnell aufgebraucht sein. Scheut ihr den Einsatz von Echtgeld nicht, könnt ihr euch verschiedene Pakete mit Pokémünzen für Euros kaufen.

pokemon-go-mikrotransaktionen-pokemünzen-screenshot

Pokémünzen: Preise in der Übersicht

20 Pokébälle kosten zum Beispiel 100 Pokémünzen, die ihr wiederum für 0,99 € erstehen könnt. Für 100 Euro bekommt ihr das größte Paket mit 14.500 Pokémünzen. Der folgenden Tabelle könnt ihr alle Preise entnehmen.

Pokémünzen  Preis 
100 0,99 €
550 4,99 €
1.200 9,99 €
2.500 19,99 €
5.200 39,99 €
14.500 99,99 €
Bilderstrecke starten
12 Bilder
Spiele wie Pokémon: 10 Alternativen für die Monstersammelsucht.

Das könnt ihr für Pokémünzen kaufen!

Für die Pokémünzen könnt ihr euch nicht nur neue Pokébälle und Rauch kaufen, sondern noch eine Reihe von anderen nützlichen Gegenständen für die Zucht. Die folgende Tabelle zeigt euch die verfügbaren Gegenstände und welche Effekte sie haben.

Gegenstand Preis (Pokémünzen) Effekt 
20 Pokébälle 100 Zum Fangen wilder Pokémon.
100 Pokébälle 460
200 Pokébälle 800
Rauch 80 Ein wohl riechender Rauch, der 30 Minuten lang wilde Pokémon zu euch lockt.
8 Rauch 500
25 Rauch 1.250
Glücks-Ei 80 Ein Ei, das mit Glück gefüllt ist. Der Spieler erhält 30 Minuten lang doppelt so viele EP.
8 Glücks-Eier 500
25 Glücks-Eier 1.250
Lockmodul 100 Ein Modul, das 30 Minuten lang Pokémon zu einem PokéStop lockt. Anderen Spielern in der Nähe des PokéStops kommt dieser Effekt auch zugute.
8 Lockmodule 680
Ei-Brutmaschine 150 Eine Maschine, die ein Ei ausbrütet, bis es beim Herumlaufen schlüpft. Nach drei Einsätzen geht sie kaputt.
Beutel-Plus 200 Erhöht den Speicherplatz für Items um 50.
Pokémon-Aufbewahrung-Plus 200 Erhöht das Aufbewahrungslimit um 50.

Wir zeigen euch außerdem wie ihr jetzt schon Pokémon GO in Deutschland spielen könnt und geben euch Einsteiger-Tipps zu Pokémon GO.

Wie gut kennst du Pokémon? (Quiz)

Ihr habt schon einmal fast alle Pokémon gefangen? Aber kennt ihr euch auch in Johto, Hoenn, Sinnoh, Einall und den anderen Regionen aus? Wir haben 15 Fragen formuliert, um euer Wissen über Pokémon auf die Probe stellen. Beantwortet sie alle!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Pokémon Schwert und Schild sind die unbeliebtesten Spiele der E3

    Pokémon Schwert und Schild sind die unbeliebtesten Spiele der E3

    Das nicht wie zurzeit üblich ein Mobile Game zum Community-Abturner wird, sondern der Trailer von Pokémon Schwert und Schild eine Menge Dislikes auf YouTube bekommt, liegt an Game Freaks Bruch mit einem wichtigen Element der Reihe: „Schnapp´ sie dir alle!“
    Daniel Hartmann
  • Fortnite: Fortbyte #2 - Fundort auf der Karte (Season 9)

    Fortnite: Fortbyte #2 - Fundort auf der Karte (Season 9)

    Fortbyte #02 ist laut Beschreibung an einem Ort zu finden, der irgendwo auf Ladebildschirm 6 verraten wird. Für diesen Fortbyte in Fortnite Battle Royale müsst ihr also erst alle Herausforderungen von Woche 6 in Season 9 absolviert haben, um den entsprechenden Ladebildschirm zu bekommen. Wir zeigen euch den Fundort von Fortbyte #2 auf der Karte.
    Christopher Bahner
* Werbung