Pokémon Duel: Tipps und Tricks für das Strategiespiel

Victoria Scholz

Mit Pokémon Duel ist The Pokémon Company ein neuer Coup gelungen. Es hebt sich zwar völlig von Pokémon GO ab, macht aber genauso süchtig. Wir zeigen euch in diesem Artikel zu Pokémon Duel, was ihr vor dem Spielen wissen solltet und geben euch nützliche Tipps.

Startet ihr zum ersten Mal Pokémon Duel erwartet euch ein umfangreiches Tutorial, was witzigerweise von eurem Rivalen Luca geleitet wird. Hier lernt ihr die ersten Tricks und Kniffe. Das Tutorial könnt ihr auch oben rechts überspringen - das empfehlen wir euch aber nicht. Zwar dauert die Einführung ein paar Minuten, aber sie hilft euch auch, bei diesem Strategiespiel durchzusehen. Braucht ihr noch Tipps für Pokémon Duel, die euch das Tutorial nicht erklärt, seid ihr hier genau richtig.

Im Video - der Trailer zu Pokémon Duel:

Pokémon Duel für Android und iOS.

Pokémon Duel: So wird gespielt

Bilderstrecke starten(53 Bilder)
Pokémon: So gemütlich sehen die Pokébälle von innen aus
Bevor wir mit den harten Fakten beginnen, braucht ihr natürlich die App. Die ist nämlich noch nicht in Deutschland erschienen. Ihr könnt sie aber über Umwege für euer Android-Telefon herunterladen. Wie das funktioniert, erklärt euch Kollege Thomas in diesem Artikel: Pokémon Duel in Deutschland spielen.

Das Ziel in Pokémon Duel ist es, eine eurer Spielfiguren auf dem mit einer Zielflagge markierten Feld des Gegners zu platzieren. Diese besitzt ihr natürlich auch, weshalb ihr gleichzeitig offensiv spielen und euer Ziel verteidigen solltet. Die Strategie-App basiert auf dem Rundenprinzip. Eine Runde ist beendet, sobald ihr oder euer Gegner eine Figur bewegt hat. Seid ihr am Zug, könnt ihr eine Karte einsetzen, die entweder Pokémon tauscht oder einen bestimmten Typ von Monstern stärkt. Den Kartenstapel dafür findet ihr rechts unten.

Pokémon für euren Kopf - jetzt die passende Kappe für Fans kaufen*

Tippt ihr auf ein Pokémon in eurer Reihe, seht ihr mehr Details. Unten rechts seht ihr die MP-Anzahl (Move-Points). Diese Anzahl kann sich das Pokémon pro Runde bewegen. Auf der Detailseite steht neben der Anzahl auch ein Buchstabe, der euch zeigt, wie selten das bestimmte Monster ist. Beim ersten Zug ist die MP-Anzahl einer Figur immer um 1 reduziert. Ihr könnt nicht über gegnerische Pokémon springen. Steht ihr euch gegenüber, müsst ihr kämpfen. Das Kampfsystem funktioniert über ein Glücksprinzip. Zwei Scheiben drehen sich. Tippt auf die Scheibe eurer Figur, damit sie stoppt. Attacken auf dem Rad können sein:

  • verfehlen: Dem gegnerischen Pokémon wird kein Schaden zugefügt. Setzt der Gegner eine Attacke ein, verliert ihr.
  • ausweichen: Das eigene Pokémon steckt keinen Schaden ein.
  • Attacke: Hier zählt nun die Zahl, die unter der jeweiligen Attacke steht. Die Zahl gibt die Stärke an. Setzten beide Pokémon eine Attacke ein, gewinnt die stärkste Attacke.

Ist ein Pokémon besiegt, landet es automatisch im Pokémon Center. Das sind die Felder mit einem Plus darauf. Hier können maximal zwei Pokémon landen. Landet ein drittes im Pokémon Center, kommt das Monster wieder ins Team, das als erstes im Center ankam. Dieses kann aber noch nicht gleich eingesetzt werden, sondern muss eine Runde aussetzen. Wird ein Pokémon von zwei Gegnern eingekesselt, gibt es keinen Kampf - das Monster in der Mitte landet sofort im Pokémon Center.

Tipps und Tricks für Pokémon Duel

Im Training Center könnt ihr noch weitere Hilfe bekommen und das Spielprinzip üben. Braucht ihr aber noch weitere Tipps, solltet ihr euch die folgende Liste ansehen:

  • Blaue Attacken sind die stärksten Angriffe. Danach folgen violette, weiße und am Ende rote (verfehlt). Violette Attacken sind Statuseffekte oder besondere Angriffe. Treffen zwei Angriffe aufeinander, die die gleiche Stärke besitzen, passiert nichts. Goldene Angriffe sind besonders - sie verlieren jedoch gegen blaue Attacken, aber besiegen violette.
  • Die Typen der Monster haben keinerlei Auswirkung bei Pokémon Duel.
  • Platziert ihr zwei Pokémon auf den Spawn-Punkten des Gegners und besiegt die restlichen Feinde auf dem Feld, erhaltet ihr einen WaitWin. Euer Gegner kann nichts mehr machen und ihr könnt eure Monster direkt ins Ziel ziehen lassen. Die Spawn-Punkte befinden sich übrigens links und rechts oben und sind durch Kreise und einen Pokéball darin gekennzeichnet.
  • Spielt ihr in Online-Matches, seht ihr oben eine Zeitleiste. Ihr könnt euch das wie beim Schach vorstellen. Ihr habt nur kurz Zeit, um einen Zug zu machen. Ist eure Runde vorbei, stoppt die Zeit. Läuft sie ab, verliert ihr das Spiel.
  • Wollt ihr noch nicht gegen reale Menschen spielen, solltet ihr auf den Button neben Play klicken. Hier habt ihr eine Art Quests und spielt gegen eine KI. Wollt ihr schnell Edelsteine verdienen, solltet ihr den Quest-Modus spielen. Am Ende müsst ihr wieder ein Rad anstupsen. Landet der Pfeil auf Rot, erhaltet ihr Münzen. Blau gibt euch stattdessen Figuren. Hier erhaltet ihr viele doppelte Monster, die ihr dann im Shop verkaufen könnt.
  • Bevor ihr ins Bett geht, solltet ihr einen Time Booster aktivieren. Leider kann nur ein Booster gleichzeitig ablaufen, um nach der Zeit aktiviert zu werden.
  • Schaut euch immer die täglichen Missionen an und checkt eure Nachrichten. So könnt ihr noch mehr Edelsteine oder Münzen verdienen.
  • Wollt ihr euch nicht auf einen Kampf einlassen, solltet ihr euren Gegner umzingeln. Klickt auf die gegnerischen Pokémon, um zu sehen, welche starken Attacken sie besitzen.
  • Ihr könnt nur drei gleiche Pokémon in euer Deck aufnehmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung