Erste Informationen zum PVP-Modus in Pokémon GO

Franziska Behner

Bereits seit dem Start von Pokémon GO vermissen die Fans sehnsüchtig ein großes Feature: Die Kämpfe gegen andere Trainer. Schließlich würde es dann endlich einen Sinn machen, die Pokémon ordentlich hochzulegen. Klar, es gibt noch die Raid-Kämpfe und Arena-Fights, aber gegen einen echten Trainer zu spielen, ist um einiges cooler. Jetzt gibt es erste Informationen zu Trainerkämpfen, die bald stattfinden können.

Am 30. November 2018 hat Niantic endlich angekündigt, dass es gar nicht mehr so lange dauern wird, bis du gegen deine Freunde antreten kannst. Großartige Informationen gab es zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht. Das hat sich jetzt geändert, denn auf Twitter haben uns die Macher von Pokémon GO häppchenweise, in einzelnen Tweets verpackt, ein paar Hinweise gegeben.

Was es sonst so Neues gibt, erfährst du hier.

Weekly Update: Änderungen bei Pokémon GO, PS4-Möbel & Destiny 3-Leak.

Die Pokéliga bestimmt den Schwierigkeitsgrad

Insgesamt soll es drei Pokéligen geben, die in den Farben Gelb/Schwarz, Violett und Blau/Rot erstrahlen. optisch unterscheiden sie sich neben den Farben an der Anzahl der Streifen, die wahrscheinlich für den Schwierigkeitsgrad stehen. Sie werden als Great, Ultra und Master bezeichnet. Dazu wird es sicherlich auch eine deutsche Übersetzung geben.

„Wir hören euch klar und deutlich, Trainer! Hier ist euer exklusiver erster Einblick in die Trainerkämpfe: Zusammen mit den Trainerkämpfen werden die drei Pro-Liegen angekündigt: Great, Ultra und Master! #GOBattle“

In einem weiteren Tweet schreibt Niantic davon, wie sich die drei Liegen unterscheiden. Die Stärke hänge nicht allein von den CP ab. Vor einem Kampf müssen sich die Trainer entschieden, in welche Liga sie wollen. Jede von ihnen gewährt eine andere maximale WP-Zahl der Pokémon.

Pokémon: Let's Go, Pikachu hier bei Amazon bestellen *

„Hier ist eine Aufstellung unserer Battle-Liga Anforderungen:

Great League: 1500 CP Limit pro Pokémon

Ultra League: 2500 CP Limit pro Pokémon

Master League: Kein Limit pro Pokémon“

Teams bestehen aus 3 Pokémon

Dem nachfolgenden Tweet zufolge wird es möglich sein, mehrere Teams bereits vorab zu erstellen und sie auch zu benennen, um im Ernstfall direkt bereit zu sein.

„Während Pokémon mit hoher CP-Werten einen großen Vorteil in den Master-League Kämpfen haben, müssten die Trainer strategischer denken, wenn sie in der Great- oder Ultra-Liga antreten, da dort spezifische CP-Limitationen herrschen.“

Eine offizielle Ankündigung mit allen Informationen soll noch kommen.

Lustige Fundorte der Pokémon im realen Leben mit der AR-Funktion.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Pokémon GO: Die skurrilsten Pokémon-Fundorte im realen Leben.

Pokémon GO bekommt endlich die Möglichkeit, gegen andere Trainer zu kämpfen! Ein Feature, das sich viele Fans wünschen. Verrate uns in den Kommentaren, ob du die App auf deinem Handy noch regelmäßig öffnest oder die Suche nach den Taschenmonstern mittlerweile nicht mehr so interessant findest. Wären die Kämpfe ein Grund für dich, wieder mit dem Zocken anzufangen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung