Ende September wurde in Pokémon Go das ganz neue Pokémon Meltan zum ersten Mal gesichtet. Es ist allerdings nicht der einzige Neuzugang zu Pokémon – mit ihm hält auch die Weiterentwicklung Melmetal Einzug ins Spiel.

 

Pokémon GO

Facts 

Update vom 24. Oktober 2018, 17:08 Uhr:

Wie in dem ersten Trailer bereits angekündigt, erhält Meltan tatsächlich eine Weiterentwicklung: Melmetal. Damit ist Meltan das erste mysteriöse Pokémon, das sich entwickeln kann. Melmetal entsteht allerdings nur dann, hast du genügen Meltan in deinem Repertoire, die sich miteinander verbinden können. Insofern ist Melmetal tatsächlich, wie von uns vermutet, eine Mischung aus normaler Entwicklung und Transformation wie bei Lusardin.

Entwickeln kann sich Meltan nur in Pokémon Go, du kannst das Pokémon anschließend aber in Pokémon Let's Go übertragen. Um Meltan entwickeln zu können, brauchst du wie bei Karpador oder Wablu ganze 400 Meltan-Bonbons. Die Weiterentwicklung Melmetal ist erheblich stärker als Meltan, außerdem ist sie enorm widerstandsfähig. Trotzdem ist das Pokémon sehr beweglich, besteht es doch aus flüssigem Metall. Metmetal kommt mit der einmaligen Attacke Panzerfäuste daher. Diese trifft das gegnerische Pokémon gleich zweimal und lässt es mit etwas Glück sogar zurückschrecken.

Natürlich wurde auch Melmetal ein ganz neuer Trailer gewidmet – wieder mit den beiden Professoren Willow und Eich im Fokus.

Melmetal – Das ist die Weiterentwicklung von Meltan

Meltan und Melmetal erhältst du nur, verknüpfst du Pokémon Go mit einem der beiden kommenden Pokémon-Spiele Let's Go, Pikachu! und Let's Go, Evoli! Die beiden Editionen kannst du schon jetzt bei Amazon bestellen.

Originale Meldung vom 10. Oktober 2018, 17:25 Uhr:

Pokémon Go – Neue Spezialforschung, Weiterentwicklung von Meltan angekündigt?

Wie der offiziellen Pressemitteilung von Niantic zu entnehmen ist, wird bald ein neues Spezialforschungsprojekt in Pokémon Go veröffentlicht. Erfüllst du alle darin enthaltenen Aufgaben, kannst du Meltan dein Eigen nennen. Damit wäre das neue Pokémon das dritte, dem ein eigenes Spezialforschungsprojekt gewidmet wird, bislang wurde diese Ehre erst Mew und Celebi zu Teil.

Seit Meltan das erste Mal aufgetaucht ist, unterhalten sich Professor Willow und Professor Eich in einzelnen Videos immer wieder über die geheimnisvolle Entdeckung.

Pokémon Go – Neue Spezialforschung – Meltan Trailer

Es gibt aber noch einen anderen Weg, Meltan in Pokémon Go zu erhalten. So bekommst du bei deinem ersten Pokémon-Import aus Pokémon Go in Pokémon Let's Go, Evoli oder Let's Go, Pikachu in der App eine Wunderbox, wie sie auch in dem oben zu findenden Trailer zu sehen ist. Damit lockst du in Pokémon Go wilde Meltan an. Nach einer gewissen Zeit schließt sich die Box allerdings wieder. Um sie erneut zu öffnen, musst du eine gewisse Zeit lang warten und dann erneut Pokémon auf Let's Go übertragen.

Weiterentwicklung von Meltan angekündigt?

Im gleichen Zuge veröffentlichte Niantic noch einen zweiten Trailer. In ihm wirst du mit den Verhaltensweisen von Meltan vertraut gemacht.

Pokémon Go – Verhaltensweisen von Meltan

Wie es scheint, liebt das neue Pokémon Metall und ist sehr neugierig, aber auch schusselig. Ganz am Schluss wird dann noch ein ganz neues Pokémon angeteast, offenbar kann sich Meltan weiterentwickeln. Vielleicht hat das neue Pokémon aber auch „nur“ eine zweite Form wie schon das Pokémon Lusardin. Kommentiert wird die Erscheinung im Trailer auf jeden Fall mit den Worten „sie scheinen ein Geheimnis zu bergen“.

Auch wenn es inzwischen sehr viele Pokémon gibt – die Entwickler hatten eigentlich noch viel mehr angedacht. Wir haben die verworfenen Ideen genauer unter die Lupe genommen.

Pokémon Let's Go, Pikachu und Let's Go, Evoli erscheinen am 16. November 2018 exklusiv für die Nintendo Switch. Wie gefällt dir Meltan? Willst du das neue Pokémon unbedingt haben oder findest du seine Erscheinung eher merkwürdig? Was erhoffst du dir von Meltans möglicher Weiterentwicklung? Schreibe es uns doch in die Kommentare.