Vor kurzem wurde Pokémon GO um dynamisches Wetter erweitert. Jetzt wurde dieses System mit einer wichtigen Funktion verbessert.

 

Pokémon GO

Facts 
Pokémon GO – Mehr Pokémon, Mehr Abenteuer. Jetzt mit dynamischem Wetter-Gameplay!

Mit dem Einzug der dritten Generation wurde Pokémon Go auch dynamisches Wetter spendiert. Das Prinzip ist leicht erfasst: Bei Regen etwa hast du eine bessere Chance, begehrte Wasser-Pokémon zu fangen.

Allerdings soll das Feature die Spieler auch schützen. Sind die Wetterbedingungen zu extrem, etwa während eines Hurrikans, soll natürlich kein Spieler vor die Haustür gelockt werden. Deshalb wurde das dynamische Wetter in diesen Fällen bisher aus Sicherheitsgründen deaktiviert.

Bist du ein echter Pokémon-GO-Experte?

Pokémon GO: Wie gut kennst du Pokémon GO?

Das Problem dabei: Häufig meldete Pokémon GO extreme Wetterbedingungen, obwohl die Witterung für das entsprechende Gebiet vollkommen normal und ungefährlich war. Aus diese Grund wurde das Feature jetzt überarbeit. Sollten Spieler einer Wetterwarnung erhalten, können sie ab sofort bestätigen, dass sie sich in Sicherheit befinden und das Wetter keine Gefahr darstellt. Ist das geschehen, kann das dynamische Wetter trotz vermeintlich extremen Wetterbedingungen genutzt werden. Dennoch sollte natürlich Vorsicht vor Leichtsinn gehen und die Warnung wirklich nur dann deaktiviert werden, wenn keine akute Gefahr besteht.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).