So viel Geld wurde beim Fan-Fest zu Pokémon Go eingenommen

Marvin Fuhrmann 2

Das Pokémon-Go-Fan-Fest ist in aller Munde. Nachdem es zu zahlreichen Beschwerden von Spielern kam und die Entwickler sich nun auch noch einer Klage entgegenstellen müssen, gibt es dennoch einen Erfolg für sie zu verzeichnen. Am Tag des Festes erzielt Pokémon Go ein neues Gewinnhoch.

Zu Gast auf dem Pokémon GO Fest - So war es wirklich.

Das Fan-Fest zu Pokémon Go war nicht gerade das, was sich die Fans erwartet haben. Lange Warteschlangen und viele Probleme beim Spielen sorgten dafür, dass es eher zu Frust als zu Spaß kam. Manche fühlten sich so hinters Licht geführt, dass sie den Entwicklern eine saftige Sammelklage auf den Tisch geknallt haben. Und dennoch gab es an diesem Tag für Niantic viel zu feiern. Denn rund um das Event haben sie ziemlich viel Geld verdient.

Niantic wird verklagt

Am 23. Juli 2017, dem Tag des Festes, wurden knapp sechs Millionen Dollar mit Pokémon Go verdient. Der Grund: Da die legendären Pokémon ins Spiel eingeführt wurden, gingen Spieler auf der ganzen Welt wieder vor die Tür, um die Kreaturen zu fangen. Und einige davon haben natürlich auch Echtgeld im Shop gelassen. Zum Vergleich: Am 14. April 2017 lagen die Einnahmen von Pokémon GO beispielsweise bei etwas mehr als vier Millionen Dollar.

Die Events bringen immer wieder Spieler zu Pokémon Go zurück. Auch fangen viele neue User an, die App herunterzuladen. In den kommenden Wochen und Monaten sollen dann weitere legendäre Pokémon erscheinen, die sicherlich denselben Effekt auf die Spielerschaft und die Einnahmen haben werden. Auf ein Event von Niantic werden aber die meisten nicht mehr gehen wollen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung