In Pokémon: Karpador Jump! solltet ihr eurem Begleiter einige Dinge beibringen. Mit den richtigen Tipps ist dies deutlich leichter, denn ihr werdet recht schnell merken, dass das Spiel schwieriger ist, als man es in den ersten Minuten vermuten mag. Der Anfang ist sehr leicht und geht fast von selbst, doch später müsst ihr unbedingt einige Tipps beachten, damit Karpador noch höher springt.

 

Pokémon: Karpador Jump!

Facts 
Pokémon: Karpador Jump!

Ihr müsst ein guter Züchter sein, um in Pokémon: Karpador Jump! voranzukommen. Die Kämpfe sind nicht besonders schwer, solange euer KP-Wert hoch genug ist. Das Züchten hingegen ist das Mittel zum Erfolg, weshalb ihr euch besonders darauf konzentrieren solltet. Hilfe dabei, erhaltet ihr zum Beispiel von den Helfer-Pokémon. Es gibt noch weitere Tipps für das Züchten von Karpador, welche wir euch ein wenig weiter unten zeigen wollen.

Pokemon: Karpador Jump - Die ersten 10 Minuten

Tipps für Karpador-Züchter

Wenn ihr eure Karpador-Zucht richtig betreibt, könnt ihr das eine oder andere Pokémon vielleicht sogar zu einem Garados weiterentwickeln. Schließlich müsst ihr nach und nach neue Generationen von Karpador züchten, wenn ihr erfolgreich sein wollt. Wir geben euch nun einige Tipps, damit ihr ein professioneller Karpador-Züchter werden könnt.

Erfolge und Training

Ihr könnt die KP am schnellsten erhöhen, wenn ihr Training betreibt. Für jede Trainingseinheit benötigt ihr einen Trainingspunkt. Ihr solltet diese nicht aufsparen, sondern direkt investieren, um eure Karpador schnell zu verbessern. Ihr erhaltet die Trainingspunkte automatisch nach 30 Minuten. Leider gibt es ein Maximum von drei Punkten, weshalb ihr noch eher versuchen solltet, sie so schnell wie möglich auszugeben, um Stück für Stück eure Pokémon verbessern zu können. Haltet euren Levelfortschritt im Auge! Sobald ihr ein Level aufsteigt, erhaltet ihr kostenlos drei Trainingspunkte. Deshalb sollten diese auf jeden Fall vorher ausgegeben werden.

Ihr solltet weiterhin die Erfolge im Auge haben. Ihr findet sie im Menü und könnt durch sie verschiedene Belohnungen einheimsen, welcher eure Zucht direkt oder indirekt beeinflussen. Besonders am Anfang sind die ersten Belohnungen recht einfach zu erhalten. Für deren Abschlüsse erhaltet ihr Items, Diamanten oder Münzen. Ihr müsst die Belohnungen allerdings selbst abholen, da dies nicht automatisch geschieht.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Was wäre, wenn diese Nintendo-Charaktere Pokémon wären?

Diamanten für die Zucht

Kauft euch mit den Diamanten Deko-Objekte oder Helfer-Items. Ihr bekommt im Verlauf von Pokémon: Karpador Jump! immer schwerer an diese Währung. Am Anfang sind es noch sehr viele, doch ihr solltet sie definitiv sparen, um euch wertvolle Gegenstände zu holen. Gebt sie nicht für normale Items aus. Ihr solltet sie also definitiv sparen und werdet so später die Früchte ernten.

Tipps zu den Münzen

Ähnlich wie bei den Diamanten, habt ihr zu Beginn des Spiels sehr viele Münzen. Diese solltet ihr ebenfalls nicht sofort für Kleinigkeiten ausgeben. Ein sehr effektiver Tipp für Karpador Jump! ist es, wenn ihr den Sandsack aufwertet. Ihr findet die entsprechende Option dazu im Münzladen (Stadt)/Training/Sandsack. Bereits für ein paar Münzen könnt ihr so den Trainingseffelt verbessern. Ihr erhaltet zum Beispiel für 17 investierte Münzen einen KP-Trainigserfolg von 115! Die Effektivität des Sandsacks ist somit um 80 Punkte gestiegen, da ihr mit einem Trainingserfolg von 35 startet.

Events und Dekorationen

Hin und wieder kann es nach einem Training oder Kampf zu bestimmten Ereignissen kommen. Bei diesen Events erwarten euch erneut Belohnungen, doch ihr müsst vorsichtig sein. Es gibt meistens die Wahl zwischen zwei Aktionen und ihr habt dabei die Möglichkeit, euer Karpador zu verlieren. Wenn ihr euren Liebling also nicht gegen ein paar Boni eintauschen möchtet, solltet ihr aufpassen.

Mit Dekorationen könnt ihr euch permanente Boni sichern. Zum Beispiel erhaltet ihr nach Abschluss der Freundes-Liga eure erste Dekoration geschenkt, welche die Futtermenge um eins erhöht. Es ist ein Angelverbotsschild, welches ihr unter Menü/Dekorieren aufstellen könnt. Alle weiteren Deko-Objekte könnt ihr aus dem Diamanten-Laden erhalten. Sie sind recht teuer, doch dafür bringen sie euch eine Menge für eure Zucht.

Individuelle Boni

Es gibt verschiedene Arten von Karpador. Einige von ihnen kommen mit unterschiedlichen Fähigkeiten daher, abhängig von ihrem Muster. Durch diese Skills können sie individuelle Boni auf ihr Futter oder das Training erhalten. Dies ist wichtiger als das Level eines Karpador. Der KP-Wert ist bei jedem Karpador der gleichen Stufe identisch. Nur Fähigkeiten machen einen Unterschied und daher solltet ihr euch gut überlegen, ob ihr ein Karpador behaltet, wenn dessen individuelle Boni nicht vielversprechend sind.