Pokémon - Let's Go: Online spielen - Tauschen, Kämpfe und weitere Funktionen

Victoria Scholz

Was wäre ein Pokémon-Spiel nur ohne Tauschen? Auch in Pokémon: Let’s Go, Evoli und Pikachu gibt es einen Online-Modus, der euch Kämpfe, Coop und Tauschen ermöglicht. Zudem gibt es einige Monster, die nur bei Tausch eine Entwicklung vollziehen.

Der Online-Modus von Pokémon: Let’s Go ist für jeden Spieler wichtig, der alle 153 Monster fangen und damit seinen Pokédex vervollständigen will. Einen reinen Online Coop-Modus gibt es aber leider nicht. Dafür könnt ihr aber Pokémon: Let’s Go lokal im Koop spielen - das bringt euch auch reichlich Vorteile, die wir euch u.a. hier in diesem Text vorstellen wollen.

Wollt ihr aber online spielen, vor allem weil ihr Kämpfe mit Freunden bestreiten wollt, benötigt ihr Nintendo Switch Online.

Im lokalen Koop spielen - gemeinsam fangen, kämpfen und reisen

Sobald ihr unten rechts im Bildschirm das grüne Symbol mit den zwei weißen Männchen seht, könnt ihr euch gewiss sein: Jetzt könnte der lokale Koop-Modus aktiviert werden! Der funktioniert nicht nur beim Fangen, sondern auch beim Kämpfen und ebenfalls beim Reisen.

Um den Koop-Modus zu aktivieren, müsst ihr den zweiten Joy-Con lediglich schütteln. Dann steigt der zweite Spieler ein. Im Handheld-Modus funktioniert der Koop nicht.

  • Gemeinsam reisen: Euer Kumpel kann euch begleiten, aber dabei keine Items aufsammeln, Kämpfe auslösen oder Pokémon fangen.
  • Gemeinsam fangen: Mitten im Fang-Vorgang wirft euer Koop-Partner Bälle gemeinsam mit euch nach dem wilden Monster. Werft ihr synchron, ist eure Chance, das Monster zu fangen, etwa so groß wie mit einer silbernen Himmihbeere. Außerdem bekommt euer Team noch mehr EP.
  • Gemeinsam kämpfen: Immer, wenn ihr das Symbol seht, kann sich euer Koop-Kumpel in den Kampf einmischen. Dann übernimmt er einfach das zweite Monster in deinem Team und aus dem Kampf wird ein gemischtes Doppel.

Online-Modus - Funktion 1: Tauschen und Tausch-Entwicklung

Nachdem ihr euer Evoli oder Pikachu bekommen und zum ersten Mal gegen euren besten Freund und heimlichen Rivalen gekämpft habt, steht euch der Menüpunkt Kommunikation im Hauptmenü zur Verfügung. Wählt ihn an und klickt dann auf Mit Freunden spielen. Würdet ihr stattdessen Geheimgeschenk anwählen, könnt ihr Mew abholen, sofern ihr den Pokéball Plus besitzt.

Danach wählt ihr aus, ob es sich um einen Freund in eurer Nähe handelt oder ob ihr online tauschen wollt. Einigt euch auf einen Erkennungscode, der aus drei von sechs unterschiedlichen Pokémon bestehen kann.

Sammelt fleißig Arenaorden. Denn mit steigender Anzahl hören Monster höheren Levels auf dich, wenn du sie durch das Online-Tauschen erhalten hast. Außerdem leveln getauschte Pokémon schneller.

Bedenkt auch, dass ihr den Namen der Tausch-Monster nicht mehr ändern könnt! Dafür gibt es aber einige Pokémon, bei denen lediglich ein Tausch die Entwicklung auslöst. Diese sind:

Wie ihr übrigens die restlichen 145 Monster in Pokémon: Let’s Go bekommen könnt, zeigt euch die folgende Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(154 Bilder)
Pokémon - Let's Go: Fundorte aller 153 Pokémon im Spiel

Sucht ihr noch einen geeigneten Tauschpartner, weil eure Freunde nicht Pokémon: Let’s Go spielen? Wir haben einige Tauschbörsen im Netz gefunden. Es lohnt sich sogar ein Blick auf ebay Kleinanzeigen. Schreibt auch gern in unsere Kommentare unter diesem Artikel. Diese beiden Quellen eignen sich aber auch perfekt als Tauschbörse:

Online-Modus - Funktion 2: Kämpfe mit Freunden

Wollt ihr online spielen und vor allem Kämpfe bestreiten, habt ihr wieder die Wahl zwischen einem Link-Kampf gegen einen nahen oder weit entfernten Freund. Wählt ihr die nahe Variante aus, dürfen eure Konsolen nicht zu weit voneinander entfernt sein. Ihr müsst euch im gleichen Raum und wenn möglich sehr nah aneinander befinden, damit die Verbindung nicht abbricht.

Wählt die entfernte Variante aus, müsst ihr auch hier wieder einen Erkennungscode angeben. Einigt euch auf einen und gebt ihn beide ein. Ihr benötigt eine aktive Internetverbindung, damit das klappt.

Kennt ihr schon diese 10 Dinge, die wir nicht bei unserem ersten Spieldurchlauf bemerkt haben?

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Dinge, die du nicht beim Spielen von Pokémon: Let's Go bemerkt hast

Danach könnt ihr Regeln bestimmen. Wollt ihr lieber einen Einzel- oder einen Doppelkampf erleben? Bei letzterem kämpft jeder mit zwei Pokémon auf dem Feld. Zudem habt ihr die Wahl, ob ihr

  • keine Einschränkungen oder
  • normale Regeln haben wollt.

Keine Einschränkungen bedeutet, dass ihr einfach gegeneinander antretet - und zwar auch mit dem Level, was eure Pokémon und die des Gegners haben. Wollt ihr aber für Chancengleichheit sorgen, solltet ihr Normale Regeln anwählen. Denn dann werden eure Pokémon auf Level 50 gesetzt. Zudem werden alle Erhöhungen der Statuswerte, die durch Go-Kraft entstanden sind, entfernt und das Vertrauen eurer Monster wird auf einen ausgeglichenen Wert gesetzt.

Ob ihr den Link-Kampf gegen euren Freund besteht, können wir euch nicht sagen. Wir können euch aber voraussagen, ob ihr ein Ass-Trainer seid oder nicht - mit diesem Quiz:

Was hilft gegen ein Bisaflor und sein Rasierblatt? Mit welcher Attacke kannst Du Alpollo besiegen? Und wo liegen Kicklees Schwächen? Du weißt es? Beweise es in unserem Quiz! In diesen 10 einfachen Kämpfen kannst du beweisen, ob du das Zeug zum Ass-Trainer hast. Trau dich und schreib uns in den Kommentaren, ob du der Allerbeste bist!

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung