Mit Pokémon Schwert & Schild wird die 8. Generation von Pokémon eingeläutet. Diese wird von den drei Starter-Pokémon Chimpep, Hopplo und Memmeon angeführt. Um euch die Qual der Wahl zu erleichtern, zeigen wir euch hier, wie ihre Entwicklungen aussehen, welche Attacken sie beherrschen und welche Werte sie auszeichnen.

 
Pokémon Schwert & Schild
Facts 
Pokémon Schwert & Schild

Schon vor dem Kauf müssen Entscheidungen getroffen werden: Wollt ihr lieber Pokémon Schwert oder aber Pokémon Schild mit ihren jeweils exklusiven Pokémon? Aber egal, wie ihr euch hier entscheidet: Vor Spielbeginn müsst ihr natürlich auch aus den neuen Startern Chimpep, Hopplo und Memmeon wählen.

Wie ihre Entwicklungen aussehen, welche Typen diese Pokémon haben und was ihr sonst noch über sie wissen müsst, verraten wir euch im Folgenden – damit ihr ganz locker die schwere Frage beantworten könnt: Welches Starter-Pokémon passt am besten zu mir?

Wie sich Pokémon Schwert und Schild spielt, verraten wir euch in folgendem Video:

Pokémon Schwert & Schild: So spielt es sich Abonniere uns
auf YouTube
Update: In einer vorherigen Version des Artikels fehlten noch die Bilder der Weiterentwicklungen aller Starter-Pokémon in Pokémon Schwert & Schild. Wir haben diese inzwischen ergänzt.

Pokémon Schwert & Schild: Alle Starter-Pokémon im Überblick

Gleich nachdem du die Grundlagen der Spielmechanik kennengelernt hast, kannst du aus den drei möglichen Starter-Pokémon wählen, die da wären:

  • Chimpep
  • Hopplo
  • Memmeon

Jedes Starter-Pokémon ist am Anfang auf Level 5, wie immer gehören sie alle den Grundtypen Pflanze, Feuer und Wasser an. Was auffällt: Im Vergleich zur vorherigen Generation gehören alle Starter sowie ihre Entwicklungen wieder nur einem Typen an und nicht – wie etwa Bauz – zwei. Der Typenvorteil erleichtert euch dabei den Spielbeginn, schließlich wählt auch in Schwert und Schild euer Rivale das jeweils entgegengesetzte, schwächere Element. Alle Starter-Pokémon entwickeln sich wieder auf demselben Level. Und auch die Summe der Basiswerte ist bei allen gleich, lediglich die Verteilung unterscheidet sich wieder.

Neben den drei Starter-Pokémon befinden sich diese Taschenmonster auf jeden Fall im neuen Spiel:

 

Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Starter und ihre Entwicklungen im Detail ein, angefangen bei Chimpep über Hopplo bis hin zu Memmeon.

Starter-Pokémon Chimpep (Pflanze)

Chimpep ist einem Schimpansen nachempfunden und stets von seiner Neugier getrieben. Durch seinen Pflanzen-Typ hat er die meisten Schwächen aller Starter – im Verhältnis zu seinen Stärken sind diese aber gut ausgeglichen. Außerdem hat Chimpep den besten Wert in Verteidigung, er ist also durchaus widerstandsfähig.

Seine Standard-Fähigkeit ist Notdünger, mit dem er sich durch eine 50-prozentige Erhöhung der Stärke von Pflanzen-Attacken aus Notsituationen retten kann. Besonders süß ist sein Pokédex-Eintrag. Darin steht unter anderem, dass sein Schlägel, den er in seiner Pfote hält, Pflanzen neues Leben einhauchen kann.

© Pokémon Schwert und Schild / Nintendo I Chimpep und seine beiden Weiterentwicklungen: Chimstix und Gortrom.

 

So sehen Chimpeps Entwicklungen aus:

  • Chimstix (Level 16 / Pflanze)
  • Gortrom (Level 35 / Pflanze)

Statuswerte von Chimpep

StatuswertBasiswert
KP50
Angriff65
Verteidiung50
Spezial-Angriff40
Spezial-Verteidigung40
Initiative65

Typschwächen von Chimpep

  • Feuer (2x)
  • Eis (2x)
  • Gift (2x)
  • Flug (2x)
  • Käfer (2x)

Durch Levelaufstieg erlernbare Attacken von Chimpep

LevelAttackeTypStärke
1KratzerNormal40
1HeulerNormal-
6ZweigstoßPflanze40
8VerhöhnerUnlicht-
12RasierblattPflanze55
17KreideschreiNormal-
20AbschlagUnlicht65
24SlamNormal80
28AufruhrNormal90
32HolzhammerPflanze120
36NotsituationNormalvariiert

Starter-Pokémon Hopplo (Feuer)

Das feurige Hasen-Pokémon Hopplo strotzt nur so vor Energie. Das merkt man auch am Verhältnis seiner Stärken und Schwächen: Hopplo zeigt nur bei wenigen Typen seine Schwächen, insgesamt ist das Pokémon sehr widerstandsfähig. Vergleicht man seine Werte mit denen der anderen Starter-Pokémon, glänzt Hopplo vor allem beim Angriff, auch seine Initiative ist nicht zu verachten.

Auch an seinen Attacken merkt man, dass Hopplo gerne seine Kraft spielen lässt, es scheint vor allem im offensiven Kampf seine Stärken zu zeigen. Seine besondere Fähigkeit ist Großbrand, bei der in Notsituation die Stärke von Feuer-Angriffen um 50 Prozent erhöht wird.

© Pokémon Schwert und Schild / Nintendo I Hopplo und seine beiden Weiterentwicklungen: Kickerlo und Liberlo.

 

Das sind die Entwicklungen von Hopplo:

  • Kickerlo (Level 16, Feuer)
  • Liberlo (Level 35, Feuer)

Statuswerte von Hopplo

StatuswertBasiswert
KP50
Angriff71
Verteidigung40
Spezial-Angriff40
Spezial-Verteidigung40
Initiative69

Typschwächen von Hopplo

  • Wasser (2x)
  • Boden (2x)
  • Gestein (2x)

Durch Levelaufstieg erlernbare Attacken von Hopplo

LevelAttackeTypStärke
1TackleNormal40
1HeulerNormal-
6GlutFeuer40
8RuckzuckhiebNormal40
12DoppelkickKampf30
17NitroladungFeuer50
20AgilitätPsycho-
24KopfnussNormal70
28KonterKampfvariiert
32SprungfederFlug85
36RisikotackleNormal120

Memmeon (Wasser)

Wasserechse Memmeon ist ein ängstliches Pokémon und greift eher aus dem Hintergrund an. Dementsprechend verteilen sich auch seine Werte: Vor allem beim Spezial-Angriff glänzt Memmeon, außerdem hat es die beste Initiative. Dafür ist jedoch der Angriff und auch die Verteidigung nicht sonderlich hoch. Doch Memmeon ist relativ resistent, lediglich gegen zwei Pokémon-Typen zeigt das Pokémon besondere Schwäche. Geeignet ist Memmeon damit vor allem für einen passiven Spielstil.

Seine besondere Fähigkeit ist Sturzbach, der die Stärke von Wasser-Attacken um 50 Prozent steigert, befindet sich Memmeon in Gefahr. Das erklärt sich in seinem Pokédex-Eintrag: Hat Memmeon Angst, vergießt es nämlich Tränen, deren Reizstoffe so stark sind wie 100 angeschnittene Zwiebeln.

© Pokémon Schwert und Schild / Nintendo I Memmeon und seine beiden Weiterentwicklungen: Phlegleon und Intelleon.

 

Das sind die Entwicklungen von Memmeon:

  • Phlegleon (Level 16 / Wasser)
  • Intelleon (Level 35 / Wasser)

Statuswerte von Memmeon

StatuswerteBasiswerte
KP50
Angriff40
Verteidigung40
Spezial-Angriff70
Spezial-Verteidigung40
Initiative70

Typschwächen von Memmeon

  • Pflanze (2x)
  • Elektro (2x)

Durch Levelaufstieg erlernbare Attacken von Memmeon

LevelAttackeTypStärke
1KlapsNormal40
1HeulerNormal-
6AquaknarreWasser40
8KlammergriffNormal15
12AquawelleWasser60
17TränendrüseNormal-
20TiefschlagUnlicht70
24KehrtwendeKäfer70
28AquadurchstoßWasser85
31ÜberflutungWasser-
36RegentanzWasser-

Unter diesen drei Pokémon müsst ihr zu Spielbeginn in den Editionen Schwert und Schild eure Wahl treffen.

Umfrage: Welches Starter-Pokémon werdet ihr wählen?

Nachdem ihr nun die neuen Starter-Pokémon kennengelernt habt, wollen wir von euch wissen: Für welchen Starter werdet ihr euch bei Pokémon Schwert und Schild entscheiden? Schimpansen-Pokémon Chimpep, Hasen-Pokémon Hopplo oder Wasserechsen-Pokémon Memmeon? Nehmt an der folgenden Umfrage teil und findet heraus, welcher Starter am beliebtesten ist!

Umfrage: Welches Starter-Pokémon werdet ihr in Schwert & Schild wählen?

Steht für euch schon fest, mit welchem Starter-Pokémon ihr ins Spiel starten werdet oder überlegt ihr noch? Schreibt uns eure Meinungen zu den neuen Pokémon in die Kommentare und verratet uns auch, welcher Starter für euch am besten ist.