Nach langer Wartezeit haben Nintendo und Game Freak ein neues Update für die kostenpflichtige Anwendung Pokémon Bank veröffentlicht. Damit ist sie nun auch mit Pokémon Sonne und Mond kompatibel.

 

Pokémon Sonne & Mond

Facts 
Pokémon Sonne und Mond - Die Reise beginnt

Bereits seit einiger Zeit hast Du mit Pokémon Bank die Möglichkeit, Deine gefangenen Taschenmonster von einem 3DS-Spiel der Serie auf das andere zu übertragen oder auch für eine gewisse Zeit zu lagern. Das Ganze funktioniert allerdings weder kostenlos – immerhin werden im Jahresabo knapp 5 Euro fällig – noch mit allen Editionen. So waren bislang zum Beispiel die neuen Editionen Pokémon Sonne und Mond ausgeschlossen, wohl auch um einen unfairen Vorteil zum Start zu verhindern. Wie Nintendo aber wissen lässt, hat sich das mittlerweile geändert.

Denn ab sofort kannst Du Pokémon Bank, nach einer Verschiebung, auch mit Sonne und Mond nutzen. Das gibt Dir die Möglichkeit, Pokémon aus den Editionen X, Y, Alpha Saphir und Omega Rubin und den Original-Versionen Rot, Blau und Gelb in Pokémon Sonne und Mond zu übertragen. Auf diese Weise sollte Dein Pokédex ab sofort um Einiges anwachsen. Zudem kannst Du, solltest Du einen Neuanfang wagen wollen, Deinen bisherigen Fortschritt in Sachen Pokémon absichern. Und wenn Du das noch vor dem 7. Oktober tust, erwartet Dich ein weiterer Vorteil. Demnach verschenkt Nintendo einen Z-Kristall für Mew, der den Namen Mewnium trägt, an all jene Spieler, die Pokémon Bank bis dahin nutzen.

Pokémon Sonne und Mond wurden im November 2016 für die Nintendo 3DS-Serie veröffentlicht. Wenn Du gerade keine Pokémon in Pokémon Bank transferierst, kannst Du Dir ja auch einmal die dritte globale Mission der Spiele ansehen, die in der kommenden Woche startet.

Hier kannst Du Pokémon Sonne & Mond kaufen

Quelle: Game Freak

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.