Pokémon Sonne & Mond: Features und Neuerungen im Detail

Christopher Bahner

Endlich ist es soweit und ihr dürft Jagd auf eine neue Generation von Pokémon in Pokémon Sonne & Mond machen. Dabei werden teilweise alte Spielmechaniken überarbeitet und mit sinnvollen Neuerungen frischer Wind in die Monstersammlerei gebracht. Welche Features und Neuerungen euch dabei im Spiel für den 3DS erwarten, erfahrt ihr bei uns.

Pokémon Sonne & Mond jetzt kaufen! *

Neben den neuen Taschenmonstern, die wir euch in unserem Pokédex mit allen Pokémon aus Sonne und Mond vorstellen, gibt es auch Unterschiede zwischen den Editionen mit jeweils exklusiven Pokémon. Doch was hat sich spielerisch geändert und welche neuen Features erwarten euch auf den karibischen Inseln der Alola-Region?

Pokémon Sonne & Mond: 4 kurze Fakten im Video

4 kurze Fakten zu Pokémon Sonne und Mond.

Pokémon Sonne & Mond: Neuerungen und Features im Überblick

Bei den Editionen Sonne und Mond ziert jeweils ein anderes legendäres Pokémon das Cover und auch der Tag-Nacht-Zyklus spielt eine große Rolle. Entscheidet ihr euch für die Sonne-Edition, richtet sich die Uhrzeit im Spiel nach der eures 3DS-Systems. Bei der Mond-Edition hingegen werden immer noch 12 Stunden dazu addiert. Das bedeutet, dass wenn ihr tagsüber spielt, im Spiel Nacht ist und der Mond scheint.

Grafisch präsentiert sich Sonne und Mond ebenfalls in einem überarbeiteten Look und die Charaktermodelle sind nun realistischer proportioniert. Der sogenannte Chibi-Look (großer Kopf, kleiner Körper) aus Pokémon X und Y ist dafür gewichen. Direkt bei der Charaktererstellung habt ihr nun zudem die Wahl zwischen vier anstatt drei Hautfarben.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Pokémon: Das ist die Geschichte von der Entstehung der Pokémon-Welt.

Alola-Formen und Inselprüfungen

Eine der größten Veränderungen stellt das Fehlen der Arenen dar, die durch die neuen Inselprüfungen ersetzt wurden. Dabei müsst ihr die vier Inseln der Alola-Region besuchen und euch in sieben Inselprüfungen als würdig erweisen. Die Aufgaben innerhalb der Prüfungen sollen sich sehr unterschiedlich gestalten und sind nicht mehr mit den herkömmlichen Arenakämpfen vergleichbar. Sind schließlich alle Prüfungen einer Insel absolviert worden, könnt ihr den Inselkönig bzw. die Inselkönigin herausfordern, was mit den Kämpfen gegen die Arenaleiter zu vergleichen ist.

Die neuen Alola-Formen beleben die klassischen Pokémon der ersten Generation zu neuem Leben, indem sie ihnen ein neues Aussehen, neue Werte und neue Attacken spendieren. So bekommen beispielsweise Mauzi, Sleima, Vulpix und Kokowei ein Alola-Update im Pokédex spendiert. Apropos Pokédex: Der sogenannte Rotton-Dex ist eine Fusion vom Pokédex und dem Pokémon Rotton. Dadurch bekommt euer Pokédex nun eine Persönlichkeit und spricht sogar mit euch.

Z-Attacken und legendäre Pokémon

Z-Attacken sind sehr starke Angriffe, die ihr einmalig im Kampf anwenden könnt. Wie bei den Mega-Evolutionen braucht ihr auch hier besondere Items. So benötigt ihr etwa den Z-Ring, um diese Attacken durchzuführen sowie diverse Z-Kristalle, die die Angriffe freischalten. Dabei wird zwischen zwei Z-Attacken unterschieden.

  • Normale Z-Attacken: Können von mehreren Pokémon erlernt werden.
  • Exklusive Z-Attacken: Können nur von einem bestimmten Pokémon beherrscht werden.

Die Z-Attacken der Starter-Pokémon im Video!

Pokémon Sonne & Mond - Z-Attacken der Starter-Pokémon und mehr Ultrabestien.

Während ihr bei Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir fast alle legendären Pokémon fangen könnt, gibt es in Sonne und Mond nicht mehr so viele. Neu sind dafür die Inselhüter-Pokémon und Ultrabestien. Auf jeder der vier Inseln der Alola-Region gibt es ein Inselhüter-Pokémon. Dabei handelt es sich um:

Diese beschützen die Inseln und bestimmen auch den Inselkönig. Bedroht werden die Inseln dabei von den sogenannten Ultrabestien. Das sind quasi Bossmonster, gegen die ihr im Verlauf des Spiels kämpfen müsst, da sie aufgrund ihrer Unberechenbarkeit zu einer Bedrohung für die Alola-Region geworden sind.

Super-Spezialtraining und Battle Royal

In Sonne und Mond gibt es nicht nur normales Training für eure Pokémon, sondern auch Super-Spezialtraining abseits des Levels. Habt ihr bisher durch Levelaufstiege die Werte eurer Pokémon verbessert, könnt ihr nun zusätzlich das Kräftepotenzial mit diesem Training ausschöpfen. So können Pokémon auch noch nach Level 100 weiter trainiert werden, bis sie ihr individuelles Limit erreichen.

15 Minuten Gameplay aus der Demo

Pokémon Sonne und Mond: 15 Minuten Gameplay aus der Demo.

Das Kampfsystem hat sich mit jedem Spiel der Reihe immer weiterentwickelt und nach Doppelkämpfen und Massenbegegnungen wird jetzt der neue Kampfmodus „Battle Royal“ eingeführt. In diesem können jeweils vier Trainer mit je drei Pokémon gleichzeitig gegeneinander kämpfen. Dann kann das Abenteuer ja losgehen!

Wie gut kennst du Pokémon? (Quiz)

Ihr habt schon einmal fast alle Pokémon gefangen? Aber kennt ihr euch auch in Johto, Hoenn, Sinnoh, Einall und den anderen Regionen aus? Wir haben 15 Fragen formuliert, um euer Wissen über Pokémon auf die Probe stellen. Beantwortet sie alle!

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • WoW: Spieler erreicht das neue Höchstlevel in nur wenigen Stunden

    WoW: Spieler erreicht das neue Höchstlevel in nur wenigen Stunden

    Erst kürzlich startete offiziell die neuste WoW-Erweiterung Battle for Azeroth. Ein Großteil der Spieler wird wahrscheinlich auch erstmal eine Weile mit dem Leveln beschäftigt sein. Einem Spieler ist es aber bereits wenige Stunden nach dem Start gelungen, das neue Höchstlevel zu erreichen.
    Daniel Nawrat
  • Warframe: Wer diesen Wettbewerb gewinnt, darf sein Haustier mit ins Spiel nehmen

    Warframe: Wer diesen Wettbewerb gewinnt, darf sein Haustier mit ins Spiel nehmen

    Wenn es um die Charaktererstellung in Spielen geht, kann es gar nicht genug Anpassungsmöglichkeiten geben. Aber wie sieht es mit den Begleittieren aus? Anstatt sich in Warframe mit einem mittelmäßigem Imitat seines geliebten Vierbeiners abzugeben, will der Entwickler im Zuge eines Wettbewerbs für zwei Spieler die Haustiere ins Spiel übertragen.
    Michael Sonntag
* gesponsorter Link