Darum wurde Prey 2 eingestellt

Marvin Fuhrmann 4

Schon vor einigen Monaten wurde Prey 2 eingestellt. Nun, nach der E3 2016, ist das neue Prey in Entwicklung und macht schon jetzt einen guten Eindruck. Doch warum wurde das ursprüngliche Projekt überhaupt eingestellt? Das verriet Bethesdas Pete Hines auf der QuakeCon.

Prey - E3 2016 - Reveal Trailer.

Prey soll 2017 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Der düstere Shooter entführt euch auf eine Raumstation, auf der ihr gegen fiese Aliens und traumatische Ereignisse ankämpfen müsst. Doch beinah wäre es nie zu dem Spiel gekommen. Das wäre der Fall gewesen, wenn die Entwickler ihre Ursprungsidee beibehalten hätten.

Unsere Vorschau zu Prey von der QuakeCon

Denn mit Prey 2 sollte eigentlich eine Fortsetzung erscheinen, in der ihr als Kopfgeldjäger Jagd auf flüchtige Aliens macht. Das Ganze sollte in einer offenen Welt spielen und euch viel Action bieten. Doch wenige Monate nach der Ankündigung wurde das Projekt eingestellt. Pete Hines, Bethesdas Vice President of Marketing, hat nun erklärt, warum diese Entscheidung getroffen wurde.

Ich bin ehrlich: Das Ganze ist nicht wirklich kompliziert. Das Projekt hatte einen Punkt erreicht, an dem es immer noch nicht das war, was wir uns erhofft hatten. Und wir hatten keinen klaren Weg vor Augen, um es zu dem zu machen, was wir erwartet haben. Deshalb haben wir entschieden, dass es das Beste ist, wenn wir einfach nicht weiter machen. Das ist alles.

Prey wird keine Verbindung zum Original haben

Ich will nicht ins Detail gehen, wer was gesagt hat. Ich will, dass das Studio von Human Head jeden Erfolg hat, den es verdient und sich nicht mit der Vergangenheit rumschlagen muss. Spiele werden gecancelt. Das passiert genauso, wie Ehen zu Bruch gehen.

Quelle: Gamespot

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung