Um in der Boxsimulation Punch Club ans Ziel zu gelangen, also Champion zu werden und gleichzeitig euren Vater zu rächen, müsst ihr euch für einen Kampfstil entscheiden. Schlagt ihr den Weg des Tigers, den Weg des Bären oder den Weg der Schildkröte ein? 

 
Punch Club
Facts 
Punch Club

In Punch Club wählt ihr aus drei Kampfstilen, für die ihr unterschiedliche Attribute ausbauen müsst. Jeder Weg bringt euch andere Fähigkeiten und Boni, die euch im Wettkampf nützlich werden können. So ist Punch Club nicht nur hübsch anzuschauen, sondern regt auch eure Logik an: Welche Fertigkeiten wollt ihr ausbauen und welchen Weg werdet ihr einschlagen? Dieser Guide soll euch die verschiedenen Kampfstile in Punch Club erklären.

Punch Club - Trailer (Sommer 2015)

Punch Club: Kampfstile im Detail

In Punch Club habt ihr die Wahl aus drei verschiedenen Kampfstilen. Zwar könnt ihr die Wege erst nach einiger vergangener Spielzeit wählen, jedoch solltet ihr euch bereits am Anfang darauf fokussieren. Ihr könnt folgende Stile wählen:

  • Weg des Bären (Fokus auf Stärke)
  • Weg des Tigers (Fokus auf Geschick)
  • Weg der Schildkröte (Fokus auf Ausdauer)
Punch Club

Punch Club

Lazy Bear Games

Bereits zu Beginn des Spiels solltet ihr also darüber nachdenken, welche Werte ihr erhöhen wollt. Dabei gehören immer zwei Attribute zusammen. Trainiert ihr also das eine, müsst ihr auch gleichzeitig das andere hoch halten. Stärke erhöht den Schaden eurer Treffer, aber verbraucht auch viel Energie, während Geschick eure Treffsicherheit steigert sowie eure Chancen, einem Treffer der gegnerischen Seite auszuweichen, erhöht.

Ausdauer bestimmt, wie schnell sich eure Energie nach einem Angriff oder einer Abwehr regeneriert und beschreibt eure Widerstandsfähigkeit.

Wählt einen Weg in Punch Club - ihr könnt euch nicht auf alle drei Attribute konzentrieren
Wählt einen Weg in Punch Club - ihr könnt euch nicht auf alle drei Attribute konzentrieren

Habt ihr euren ersten Kampf gegen den Dieb verloren, stellt euch Mick eine Frage und gibt euch drei Antwortmöglichkeiten vor. Hier wählt ihr schon indirekt, in welche Richtung es mit eurem Charakter gehen soll.

  1. Ich hatte schon immer einen guten rechten Haken.“: Die Belohnung hierfür nennt sich Starke Arme und eignet sich am besten für den Weg des Bären. Sie kann auch gewählt werden, wenn ihr eher eure Ausdauer trainieren wollt.
  2. In der Schule nannten sie mich früher 'Wiesel‘.„: Die Belohnung bei dieser Antwort nennt sich Starke Beine und bringt euch Vorteile, wenn ihr später den Weg der Schildkröte einschlagen wollt. Diese Option eignet sich auch etwas für Geschick-Fans.
  3. Ich sehe vielleicht ein bisschen dünn aus, bin aber sehr flink!„: Die Belohnung namens Dünner Typ eignet sich, wenn ihr den Weg des Tigers beschreiten wollt.
Recht früh in Punch Club müsst ihr euch schon für eine Antwort entscheiden
Recht früh in Punch Club müsst ihr euch schon für eine Antwort entscheiden

Je nachdem, welche Werte ihr verbessern wollt, müsst ihr euch auch die Trainingsgeräte aussuchen. Anhand eines Screenshots von Steam-User 偽善さん (・ε・`) wollen wir euch nachfolgend erklären, welche Geräte welches Training bzw. welche Attribute verbessert, damit ihr keine Zeit verschwendet.

punch-club-training

  1. Punching Ball: verbessert Geschick
  2. Sandsack: verbessert Geschick und zu 50 Prozent Ausdauer sowie 50 Prozent Stärke
  3. Laufband: verbessert Ausdauer
  4. Hantelbank: verbessert Stärke
  5. Barrenstütze: verbessert Stärke
  6. Langhantel-Kniebeuge: verbessert Stärke und Ausdauer
  7. Traktorreifen: verbessert Stärke, Geschick und Ausdauer
  8. Springseil: verbessert Geschick und Ausdauer

Kampfstile in Punch Club: Weg des Bären

Mit dem Weg des Bären trainiert ihr in Punch Club vorrangig eure Stärke. Als zweites Attribut solltet ihr jedoch Ausdauer trainieren, da jeder Schlag auch Energie verbraucht. Habt ihr keine mehr, holt euer Gegner zu einem großen Schlag aus und zieht euch eine Menge Gesundheit ab.

  • Im Talentbaum solltet ihr nur Talente auswählen, die einen hohen Schaden versprechen, aber das Geschick vernachlässigen.
  • Somit sind also Tritte und Ausweichmanöver tabu.
  • Eure Widerstandsfähigkeit ist eher durchschnittlich.
  • Versucht, bereits früh den Weg des Bären im Talentbaum freizuschalten, damit ihr den dreifachen Schlag aktivieren könnt.
  • Achtet auf effiziente Schläge, die eure Energie nicht allzu sehr angreifen.

Kampfstile in Punch Club: Weg des Tigers

Schlagt ihr den Weg des Tigers in Punch Club ein, sprecht ihr euch für viel Geschick aus. Gleichzeitig solltet ihr euch auch auf eure Ausdauer konzentrieren, da geschickte Treffer auch Energie benötigen. Ihr verfügt zwar über keinen hohen Schaden, könnt aber dafür gegnerischen Angriffen gut ausweichen.

Um Talente im Talentbaum zu aktivieren, müsst ihr Kämpfe absolvieren
Um Talente im Talentbaum zu aktivieren, müsst ihr Kämpfe absolvieren
  • Schaltet euch Talente frei, die einen hohen Grundschaden besitzen.
  • Nutzt Gegenangriffe, die ihr perfekt platzieren könnt.
  • Meidet am besten gegnerische Angriffe mit viel Schaden. Blockt und weicht aus, wenn ein Gegner viel Stärke besitzt.
  • Benutzt keine kraftbedingten Angriffe.
  • Achtet auf Talente, die kaum Energie verbrauchen.
  • Haltet euer Stärke-Attribut niedrig, damit die Angriffe auch weniger Energie kosten.

Kampfstile in Punch Club: Weg der Schildkröte

Trainiert ihr jedoch eure Ausdauer, beschreitet ihr den Weg der Schildkröte in Punch Club. Als zweites Attribut solltet ihr auf eure Stärke achten. Dieser Weg ist der schwierigste. Dafür habt ihr am Ende mehr Energie übrig und schlagt eure Gegner k. o., sobald sie aus der Puste sind.

  • Ihr dürft nun alle Talente ausführen, die richtig viel Energie verbraten. Weil ihr es könnt.
  • Nutzt Blocks.
  • Ausweich-Manöver bringen euch nichts, da ihr mit dem wenigen Geschick eh nicht ausweichen könnt.
  • Nutzt hier besonders das Training bei Silver, um Talentpunkte zu sammeln und sie in Attacken zu investieren.

Quiz: Wie gut kennst du Die Sims?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.