Anfang April erscheint das Zeitmanipulationsspiel Quantum Break für die Xbox One und Windows 10. In einem neuen Gameplayvideo wird uns jetzt verdeutlicht, wie wichtig die Töne für das Spiel sind.

 

Quantum Break

Facts 
Quantum Break
Quantum Bream The Cementry Trailer

Aus mittlerweile mehr als 20 Jahren Videospielerfahrung kann ich euch sagen, dass es sehr wichtig ist, in vielen Spielen auch die Ohren zu benutzen. Nur durch den Klang eines Spiels kann es möglich sein, es komplett blind durchzuspielen, Geräusche verraten euch die Position eines Gegners und die Musik selbst liefert oftmals erst die Atmosphäre. Selbst so atmosphärisch dichte Titel wie Dark Souls oder Alien Isolation wären sicherlich nur halb so packend, wenn sie ohne Ton gespielt werden würden. Und in Rainbow Six Siege oder Counter Strike würdet ihr wahrscheinlich alle Nase lang von hinten über den Jordan geschickt. Geräusche, Töne und die Musik sind auch für das kommende Microsoft-Spiel Quantum Break von großer Bedeutung, wie jetzt eindrucksvoll veranschaulicht wurde.

 

Die Akte Quantum Break – Microsoft will auch weiter Exklusivspiele bieten

Und diese Veranschaulichung kommt von einem Entwickler bei Remedy Entertainment, der an dem bereits fertiggestellten Quantum Break als Audio Lead gearbeitet hat. In dem Video der Kollegen von Xbox On erklärt Richard Lapington, wie Jacks Zeitmanipulationskräfte mit dem Sound des Spiels interagieren. Ganz nebenbei bekommen wir auch ganz neues Gameplaymaterial aus Quantum Break zu sehen. Ansehen könnt ihr euch das hübsche Video unter diesen Zeilen, warten müsst ihr aber trotzdem noch, bis das Spiel erscheint. Glücklicherweise ist eine Verschiebung ausgeschlossen.

Sichert euch hier Quantum Break

Quantum Break wird am 5. April für Xbox One und Windows 10 veröffentlicht und bietet den Vorbestellern gleich zwei kostenlose Spiele. Zum einen erhaltet ihr Alan Wake mitsamt aller DLC für die Xbox 360 und dank Abwärtskompatibilität für die Xbox One, als zweiten Bonus gibt es einen Gratis-Code für die PC-Version des Spiels.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Schabel
Marco Schabel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?