Wird der Xbox One-Exklusivtitel Quantum Break vielleicht doch nicht so exklusiv, wie zunächst gedacht? Zumindest wenn es nach Sam Lake, Chef bei Remedy Entertainment und Kreativkopf hinter Alan Wake, geht. Das verriet er in einem Interview.

 

Quantum Break

Facts 
Quantum Break

Quantum Break erscheint zunächst exklusiv für Xbox One. Damit haben Remedy Entertainment und Microsoft einen heißen Titel für das kommende Jahr. Doch laut Sam Lake könnte sich diese Exklusivität in Zukunft ändern. Er ist Chef des Entwicklerstudios, das vor allem durch Alan Wake und Alan Wake: American Nightmare bekannt ist.

Quantum Break auf Amazon vorbestellen!

In einem Interview mit GameInformer verriet er, dass er sich eine PC-Umsetzung sehr wünscht und hofft, dass diese in Zukunft umgesetzt werden kann. Viel mehr ließ er sich natürlich nicht herauslocken. Von einer offiziellen Bestätigung kann zwar keine Rede sein, aber immerhin haben PC-Spieler nun die Hoffnung auf eine Umsetzung.

Das bietet die Serie zu Quantum Break

In Quantum Break übernehmt ihr die Rolle von Jack Joyce in einer Welt, die völlig aus dem Gefüge geraten ist. Nach einem fehlgeschlagenen Zeitexperiment ist die Welt im Chaos. Immerhin könnt ihr euch dies zum Vorteil machen und eure Feinde in Third-Person-Gefechten nicht nur mit Waffen, sondern auch mit Zeitmanipulation in die Mangel nehmen.

Am 5. April 2016 soll es dann soweit sein: Quantum Break erscheint für die Xbox One. Sobald mehr Informationen zu einer möglichen PC-Versions des Spiels auftauchen, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: GameInformer

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Games 2016: Das sind die 20 besten Spiele des Jahres

Schaut euch hier den Trailer zu Quantum Break an:

Quantum Break Announcement Cast Trailer

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marvin Fuhrmann
Marvin Fuhrmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?