Rainbow Six Siege: Bald auch mit Hardcore-Modus!

Marco Schabel 1

Ein Shooter wie Rainbow Six Siege ist ein ganz netter Zeitvertreib, aber doch irgendwie stellenweise zu leicht. Wie gut, dass Ubisoft jetzt die Einführung von Hardcore-Servern angekündigt hat. Allerdings zunächst nur testweise.

Rainbow Six Siege Accolades Trailer.

Seit Tagen spiele ich nichts anderes als Rainbow Six Siege. Der Taktik-Shooter aus dem Hause Ubisoft wurde am 1. Dezember dieses Jahres veröffentlicht und schickt sich an, auch langfristig eine Anlaufstelle für Fans des Genres zu bieten. Damit aber nicht nur Casual-Spieler angesprochen werden, sondern auch die Hardcore-Spieler unter euch, soll es bald auch möglich sein, ebenso zu spielen. Zumindest hat Ubisoft heute angekündigt, dass es im Rahmen des kommenden großen Updates für Rainbow Six Siege nicht nur diverse Fehlerbehebungen geben soll, sondern testweise auch Hardcore-Playlisten.

Das sind die Änderungen zu Rainbow Six Siege

Getestet werden sollen die Hardcore-Playlisten in Rainbow Six Siege dabei zunächst nur in euren eigenen Matches, also nicht in den offiziellen Ranked- und Casual-Modi des Spiels. 2016 sollen dann auch die offiziellen Spiellisten um eine Hardcore-Option ergänzt werden. Doch wie sähe das dann überhaupt aus? Dazu schuldet uns der französische Publisher noch einige Details. Denkbar wäre aber, dass das HUD eingeschränkt wird. Ihr werdet dann also nicht mehr sehen, wo sich eure Teammitglieder befinden und auch die hübschen roten X-Markierungen, die erscheinen, wenn ihr einen Gegner über den Jordan geschickt habt, werden dann wegfallen. Gleiches soll auch für eure Munitionsanzeige in Rainbow Six Siege gelten. Statt zu zeigen, wie viele Schüsse sich noch in euren Magazinen befinden, könnte dort dann nur noch die Gesamtzahl eurer Magazine stehen. Die Mathematik bleibt dann euch überlassen.

Alle Operator in der Übersicht

Auch eine weitere Änderung soll mit dem kommenden Rainbow Six Siege-Update Einzug halten. Diese betreffen die herkömmlichen Spiellisten, die laut Ubisoft näher zusammenrücken sollen, damit der Übergang nicht ganz so schwer fällt. Wie genau das aussehen wird, ist auch klar. Demnach wird, es künftig zwischen beiden Spiellisten Ranked und Casual nur noch geringe Unterschiede geben. Ihr werdet in Ranked-Spielen zukünftig die Umrisse eurer Teamkameraden auch durch Wände sehen und erhaltet Granaten angezeigt. Die Wahlen vor jeder Runde, die fehlende Kill-Cam und die Rundengestaltung bleiben aber beibehalten.

Das kommende Update zu Rainbow Six Siege hat nach wie vor keinen genauen Termin. Bislang ist nur von Mitte Dezember die Rede. In Kürze soll es zudem auch endlich die kompletten Patch-Notes geben.

Holt euch den Taktik-Shooter ins Haus! *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung