Rainbow Six Siege: Das steckt in Operation Black Ice (Video)

Marco Schabel

Der im Dezember erschienene Taktik-Shooter Rainbow Six Siege hat heute mit Operation Black Ice sein erstes Content-Update erhalten. Wir verraten, was euch mit dem Gratis-Paket erwartet.

Rainbow Six Siege Black Ice DLC.

Schon zwei Monate lang ist Tom Clancy’s Rainbow Six Siege auf dem Markt und erfreut die Fans des gepflegten Team-Taktik-Shooters. Wie Ubisoft bereits im Vorfeld oft genug betonte, will der Publisher den Titel mindestens ein Jahr nach Release mit diversen und vor allem kostenlosen Updates versorgen. Dies schließt nicht nur einfache Fehlerbehebungen ein, sondern auch neue Operator, Maps und Modi. Ganz nebenbei hat Ubisoft erst vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass sich PC- und Xbox One-Spieler ab März auf eine eigene ESL Pro-League freuen können. Na, wenn das die Spieler nicht bei Laune hält, dann weiß ich auch nicht. Blöd ist natürlich nur, wenn der versprochene Content noch gar nicht geliefert wurde. Das hat sich aber mit dem heutigen Tag glücklicherweise geändert.

Holt euch schon jetzt die neuen Operator *

Das erwartet euch ab heute in Rainbow Six Siege

Wie nach diversen Leaks endlich angekündigt wurde, erscheint Operation Black Ice, so der Name des ersten Content-DLCs, am 2. Februar. Das ist rein zufällig heute. Und weil dem so ist, hat Ubisoft auch endlich die Katze aus dem Sack gelassen und uns nicht nur die beiden bereits bekannten Operator Buck und Frost enthüllt, sondern auch die neue Map, die ab heute allen Rainbow Six Siege-Spielern zur Verfügung steht. Und die hat es wirklich einmal in sich, denn nach den langsam eintönig gewordenen Stadt- und Landhäusern, erwartet uns eine etwas exotischere Location: das ewige Eis. Genau genommen versetzt uns die neueste Rainbow Six Siege-Map nach Hudson Bay, Kanada, auf ein havariertes Kreuzfahrtschiff, welches in einem Eisberg feststeckt. In obigem Trailer könnt ihr euch die Karte näher ansehen. Darüber hinaus warten im Operation Black Ice-DLC auch neue Waffenskins auf euch.

Keine Chance den Terroristen! *

Einen Haken hat die Sache aber doch, denn während die Skins und die Map allen Spielern sofort bereitstehen, gibt es ja da noch die Season Pass-Besitzer. Diese haben einen einwöchigen Vorab-Zugriff auf die neuen Operator, bevor auch alle anderen Spieler ab dem 9. Februar ihre Ingame-Währung für den Kämpfer und die Kämpferin ausgeben können. Auch wenn wir die JTF2-Operator Buck und Frost bereits kennen, wollen wir euch trotzdem noch einmal die Ausrüstung nennen, damit ihr wisst, ob es sich überhaupt lohnt. Die Details findet ihr unter diesen Zeilen. Zuletzt wurde mit dem neuen Update (neben diversen Fehlerbehebungen und Anpassungen) auch endlich die Spectator-Cam für selbst erstellte Matches eingeführt, die wohl vor allem im kompetitiven zum Einsatz kommen wird.

Rainbow Six Siege erschien am 1. Dezember 2015 für Xbox One, PlayStation 4 und den PC. Der Season Pass kostet knapp 30 Euro und sichert euch neben dem Vorab-Zugang auf alle kommenden Operator noch dauerhafte Ansehen-Boosts, Waffenskins, Rainbow Six-Credits, Herausforderungen und mehr.

Rainbow-Six-Siege-Operation-Black-Ice-Frost-und-Buck

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung