Rainbow Six Siege: Keine eSports-Features zum Launch geplant

Marvin Fuhrmann

Zum Start von Rainbow Six: Siege wird es keine eSports-Features geben. Das haben die Entwickler in einem Interview verlauten lassen. Ob es überhaupt solche Inhalte geben wird, ist bislang nicht klar. Das alles hängt vom Interesse der Spieler nach der Veröffentlichung ab.

Rainbow Six Siege Season Pass Trailer.

Aktuell konzentrieren sich viele Spiele auf den eSports-Bereich. Dadurch erreichen sie ein großes Publikum im Bereich der kompetitiven Spiele und können ihr Spiel in vielen Turnieren zur Schau stellen. Dadurch lag auch der Gedanke einer eSports-Implementierung bei Rainbow Six: Siege nahe. Doch die Entwickler machen dem zunächst einen Strich durch die Rechnung.

Rainbow Six: Siege auf Amazon vorbestellen*

Zum Launch wird es keine eSports-Features für Rainbow Six: Siege geben. In einem Interview mit OXM verrät Chris Hendry, seines Zeichens Senior Environment Artist bei Ubisoft Montreal, warum man sich gegen diese Vorgehensweise entschieden hat.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Rainbow Six Siege: Die seltensten Waffen-Anhänger, die du haben solltest

Wir haben eine Spectator-Kamera mit der man einen Grundstein für diese Features legt. Aber für eSports im Allgemeinen liegt die Entscheidung nicht bei uns. Wir müssen abwarten, sehen, wie sich das Spiel macht und was die Spieler wollen. Wir werden definitiv die privaten Turniere der Community anschauen und dann darauf aufbauen, wenn wir soweit sind.

Die Beta-Termine für Rainbow Six: Siege!*

Fraglich bleibt, ob die Entwickler mit solchen Features gleich zum Launch von Rainbow Six: Siege nicht mehr erreichen würden. Zumindest bieten sich die taktischen Teamgefechte rein theoretisch für eine solche Ausrichtung an.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung