Rainbow Six Siege: Neue Operator schon im Februar!

Marco Schabel

Seit dem 1. Dezember können wir uns schon am Taktik-Shooter Rainbow Six Siege erfreuen. Bislang stehen uns dabei 20 Operator zur Verfügung. Das wird sich aber schon in wenigen Wochen ändern.

Rainbow: Six Siege - Fail- und Fun-Video.

Rainbow Six Siege ist nicht nur ein fast gänzlich auf Online-Gameplay ausgelegter Taktik-Shooter aus dem Hause Ubisoft, sondern auch ein wirklich gutes Beispiel dafür, wie so ein moderner Shooter sein sollte. Damit meine ich nicht die diversen kleinen Problemchen, die Rainbow Six Siege auch einen Monat nach dem Launch leider noch immer hat, sondern die DLC-Politik. Anders als es in eigentlich allen anderen Shootern der Fall ist, müsst ihr nach dem Kauf keinen einzigen Cent mehr bezahlen. Außer für absolut unnötigen Kram. Neue Maps, Modi, Waffen oder Operator sind dagegen völlig kostenlos für alle verfügbar. Und schon bald wird Ubisoft das auch unter Beweis stellen.

Das sind die neuen Operator für Rainbow Six Siege

Denn im Februar wartet endlich die erste Erweiterung zu Rainbow Six Siege auf uns. Diese bringt uns gleich zwei neue Operator, als Teil des einjährigen Support-Plans von Ubisoft. Dabei handelt es sich um je einen Spezialisten der US-amerikanischen und der kanadischen Special Forces, die, so Ubisoft, auch mindestens eine weitere Dame in das Spiel bringen. Vielleicht zur Abwechslung ja sogar für die Verteidiger. Veröffentlicht werden soll das Operator-Paket bereits am 2. Februar. Ab diesem Zeitpunkt haben aber vorerst nur Season Pass-Inhaber Zugriff auf die neuen Operator. Bevor ihr jetzt aber 30 Euro in den Rainbow Six Siege Season-Pass steckt oder auf Ubisoft schimpft: Dieser Exklusivzugriff hält nur ein paar Tage an. Im Anschluss stehen die Operator allen Spielern kostenlos zur Verfügung.

Wobei Kostenlos bedeutet, dass ihr sie schon noch ganz normal freispielen müsst. Wie es hier von den Rainbow Six Siege-Machern heißt, sprechen wir dabei von etwa 50 Stunden, die ihr im Spiel verbringen müsst, um beide Operatoren freizuschalten. Ob dieses erste Content-DLC auch neue Maps für den in dieser Hinsicht bislang unter Umständen Umfangarmen Shooter bereitstellt, ist dagegen noch offen. Klar ist aber, dass auch neue Maps bald folgen und dabei natürlich kostenlos sein sollen.

Also, die neuen Operator für Rainbow Six Siege erscheinen am 2. Februar für Season Pass-Inhaber und am 9. Februar für alle anderen. Im Laufe des Jahres werden zudem noch sechs weitere Operatoren folgen, darunter auch aus Japan und Brasilien. Vier davon (je zwei aus den USA und zwei aus Kanada) sehen wir auf dem folgenden Bild, welches einem mittlerweile nicht mehr verfügbaren Video entstammt.

Rainbow Six Siege Operator DLC

Rainbow Six Siege Roadmap

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung