Rainbow Six Siege: Permabann für Cheater und Patchnotes 1.3

Marco Schabel 2

Am Mittwochabend hat der Taktik-Shooter Rainbow Six Siege ein neues Update erhalten und dieses macht künftig kurzen Prozess mit Cheatern. Was sich sonst noch geändert hat, verraten wir euch hier.

Rainbow: Six Siege - Fail- und Fun-Video.

Meine persönliche Welt dreht sich in den letzten Wochen eigentlich nur noch um meine Freundin GIGA und natürlich Rainbow Six Siege. Unzählige Stunden habe ich schon im Multiplayer des Ubisoft-Titels verbracht. Da sind mir natürlich, wie euch sicher auch, so manche Kleinigkeiten aufgefallen, die durchaus besser sein könnten. Zum Glück weiß das auch Ubisoft, die sich nachhaltig mit dem Spiel beschäftigen und bereits ein weiteres Update auf den Weg gebracht haben. Dieses trägt die Versionsnummer 1.3 und macht vor allem endgültig kurzen Prozess mit Cheatern.

Finde deinen Operator

Wir kennen und hassen sie alle, die Teamkiller, Cheater und Exploit-Nutzer, die in Rainbow Six Siege auf allen Plattformen ihr Unwesen treiben. Sie sind nervig und gehören auf Lebenszeit aus dem Spiel entfernt. Und zumindest die Cheater werden das künftig auch. Mit dem neuen Update für Rainbow Six Siege hat Ubisoft auch die Strafen für Cheater noch einmal drastisch angehoben. Bislang war es so, dass ein Cheater, wenn er erstmals erwischt wird, drei Tage lang gebannt wird. Mit dem neuen Update wurde diese Gelbe Karte komplett aus Rainbow Six Siege entfernt. Künftig wird also jeder Cheater sofort auf Lebenszeit gebannt.

Damit es aber gar nicht erst so viele Möglichkeiten gibt, um in Rainbow Six Siege zu schummeln, hat Ubisoft für den Shooter noch andere Besserungen parat. Dazu gehören auch diverse Map-Anpassungen. So war es bislang an einem bestimmten Fenster auf der Map Kanal und über einen Trick auch auf anderen Maps möglich, als Verteidiger während der Vorbereitungsphase den vorgesehenen Bereich zu verlassen und alle Gegner umzubringen, sobald diese spawnen. Beides sollte fortan nicht mehr möglich sein. Was sich an Rainbow Six Siege sonst noch geändert hat, sagen euch die folgenden Patchnotes.

So gut sieht Rainbow Six Siege mit LEGO aus

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Rainbow Six Siege: Die seltensten Waffen-Anhänger, die du haben solltest.

Das steckt in Rainbow Six Siege 1.3

Hit Registrations Verbesserung

  • Die Tick-Rate für die Konsolen Spieler wurde aktualisiert.
  • Mit dem Ziel Positionierungs- und Schuss-Replikation zu verbessern, hatten wir zuerst ein Update auf dem PC veröffentlicht, welches die Position des Spielers 60 mal in der Sekunde aktualisiert (im Vergleich zu den vorherigen 30 mal). Nach den Tests sind wir nun mit dem Resultat zufrieden und veröffentlichen das Update nun auch auf den Konsolen.

Anti-Cheat Verbesserungen

  • Cheating Gegenmaßnahmen wurden weiter verbessert.
  • Banning Regel Update: Alle identifizierten Cheater werden nun permanent gebannt. Keine Drei-Tage-Bann mehr für den ersten Verstoß.

Expoit Fix: Verteidiger verlassen ihre Zone während der Vorbereitungsphase

  • Wir haben eine Konfiguration hinzugefügt, dies es uns erlaubt für die Verteidiger eine Insta-Kill Einstellen zu aktivieren, sollten diese ihre Zone während der Vorbereitungsphase verlassen. (Dies sollte nicht möglich sein, sollte jedoch Exploits gefunden werden, werden die Schuldigen bestraft!).
  • Es ist uns möglich diese Funktionalität jeder Zeit ein und aus zu schalten. Wir werden dies auf der XB1 am Nachmittag des 13. Januars (Montreal Zeit) testen. Solltes es sich als effektive erweisen, werden wir dies auf allen anderen Plattformen später an diesem Tag aktivieren.

Level Design Fixes

  • Ein Fehler wurde behoben, welcher es des Spielern erlaubt hat ihre Zone während der Vorbereitungsphase zu verlassen (Rote Wand). Wenn man von einer liegenden in eine kniende Position wechselte während gleichzeitig eine Barrikade aufgestellt wurde, waren Spieler in der Lage die Wand zu durchqueren. Wir glauben, dass dieser Exploit nun behoben wurde.

Online Fixes

  • Teilweise behoben Error .
  • Möglicher Fix für Ladebildschirm „friert“ ein (Rauch Hintergrund).
  • Möglicher Fix für „Failed Data Synchronization“
  • Sitzungs Authentifizierung Operationsanfragen verwenden nun den Datenzentrums Proxy anstelle des Dev Proxy.
  • Ranked Matches Wiederverbindungs-Fixes für den PC:
    • Sollte das Spiel geschlossen werden weil das Spiel mit oder ALT+F4 beendet wurde, wird der Spieler nun nicht mehr aus der Sitzung entfernt.
    • Spieler die ein Ranked Match mit F10 verlassen werden nun eine „Erneut Verbinden & Verlassen“ Nachricht erhalten.
    • Spieler die ein Ranked Match mit ALT+F4 verlassen werden nun eine „Erneut Verbinden & Verlassen“ Nachricht erhalten.
  • Verschiedene kleinere Verbindungs und AbsturzFixes.

Bislang wurde nur der PC mit dem neuen Patch ausgestattet. Am 20. Januar werden auch die Xbox One und die PlayStation 4 versorgt. Beide Konsolen haben gestern erst das Update auf Version 1.2 erhalten. Im Februar gibt es zudem neue Operator für das Spiel.

Holt euch das neue, bessere Rainbow Six Siege *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung