Bislang war die Raving Rabbids-Reihe hauptsächlich auf Nintendos Wii vertreten. Besonders die vielen Minigames konnten dadurch durch die Steuerung mit der Wii Remote profitieren. Nun versuchen es die Hasen mal ganz ohne Steuerungsknüppel und kehren mit Raving Rabbids: Alive and Kicking auf die Xbox 360 mit Kinect zurück.

Neben der neuen Steuerungsmöglichkeit soll der Titel Gameplaytechnisch in eine andere Richtung gehen. So muss der Spieler nun in Raving Rabbids: Alive and Kicking anstatt den Rabbits zu helfen, seinen Raum vor ihnen verteidigen. Auf der E3-Pressekonferenz von Ubisoft wurde das Spiel zum ersten Mal vorgestellt. Dort demonstrierte der Publisher zwei neue Minispiele. In einem poppten die weißen Hasen nur so aus verschiedenen Löchern im Raum heraus. Dort musste der Spieler, in typischer Whac-A-Mole-Manier, diese mit einem Schlag oder Tritt auf den Kopf wieder in den Boden versenken. In dem anderen mussten 4 Spieler eine bestimmte Silluette hinter einem Duschvorhang nachahmen, um die nervigen Kleintiere zu erschrecken. Insgesamt wird bei der Minispielsammlung besonders die Integration des Spielers in die Welt im Fokus liegen. Mit Microsofts Kinect kann besonders dies gut gelingen.

Raving Rabbids: Alive and Kicking wird voraussichtlich am 8. November exklusiv für die Xbox 360 erscheinen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

 

Raving Rabbids: Alive and Kicking

Facts 
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Raving Rabbids: Alive and Kicking von 2/5 basiert auf 5 Bewertungen.