ReCore: Die ersten Review-Wertungen zum Action-Adventure in der Übersicht

Lukas Flad

Das dystopische Action-Adventure ReCore ist ab dem 16. September offiziell erhältlich. Wie das Spiel bei uns und den internationalen Medien abgeschnitten hat, haben wir für Dich zusammengefasst.

ReCore - Launchtrailer.

ReCore will ein spaßiges und abwechslungsreiches Action-Adventure sein, das mit interessanten Spielmechaniken auftrumpft. Die Bewertungen des Spiels sind sich aber nicht so sicher, ob es das auch schafft.

Als die junge Frau Joule nach einigen Jahren aus dem Kryoschlaf aufwacht, findet sie sich auf dem Wüstenplaneten wieder, den sie zusammen mit anderen Menschen eigentlich wiederaufbauen wollte. Jetzt ist sie allerdings allein und die einst so friedlichen Roboter greifen sie an.

Lies hier den vollständigen Test zu ReCore*

Auf der diesjährigen E3 befanden wir das Spiel noch für gut, da besonders die Spielmechanik mit ihrem Wechsel zwischen Shooting-Sequenzen und Puzzle-Abschnitten durchaus motivierend war, aber wie sieht es jetzt mit unserer Meinung zum Action-Adventure aus?

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Von Aloy bis Lara Croft: 20 coole Videospiel-Heldinnen

ReCore zu erleben, ist nicht sonderlich unterhaltsam. Das Spiel schafft es durch seine Erzählweise nicht, große Spannung und Atmosphäre aufzubauen – was besonders angesichts des tollen Potentials der Figuren und des Settings sehr schade ist. Dazu kommen (aktuell noch) zu viele kleine leidige Technik- und Design-Probleme, die der ganzen Erfahrung einen merklichen Einschnitt verpassen.

Mein E3-Eindruck hat mich allerdings nicht völlig im Stich gelassen: ReCore zu spielen ist nämlich trotzdem etwas Zeit wert. Die tierischen Corebots sind coole Typen; das Dashen, Springen und Plattformen überbrücken ist angenehm schnell; und die farbige Munition und das Kombo-System sind vor allem in komplexeren Bosskämpfen ein großer Spaß.

ReCore vorbestellen*

So hat ReCore bei der internationalen Presse abgeschnitten:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung