ReCore: Extrem lange Ladezeiten und Framerate-Probleme?

Marvin Fuhrmann

Zu ReCore sind neue Clips im Internet aufgetaucht. Diese zeigen jedoch kein Gameplay oder Zwischensequenzen. Sie demonstrieren, wie lange das Spiel braucht, um nach dem Ableben der Helden den letzten Checkpunkt zu laden. Und das dauert ganz schön lange.

ReCore in der Vorschau (E3 2016).

ReCore erscheint in der kommenden Woche. Der Titel landet am 13. September 2016 auf Windows 10-PCs und der Xbox One. Doch vielleicht ist es aktuell noch zu früh, sich darüber zu freuen. Denn im Netz kursieren einige Videos, die von langen Ladezeiten und Framerate-Problemen bei ReCore zeugen.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Von Aloy bis Lara Croft: 20 coole Videospiel-Heldinnen

Die Videos stammen von YouTuber Press Start Kofi, der offenbar schon eine frühe Kopie des Spiels in seine Finger bekommen hat. Er schreibt, dass die Videos direkt von der Xbox One-Version von ReCore stammen. Beim ersten Clip wird direkt nach dem Ableben der Heldin der letzte Checkpunkt geladen. Und dies dauert geschlagene zwei Minuten.

Darum wird ReCore günstiger angeboten*

Der zweite Clip zeigt dann einige Frame-Einbrüche in einem bestimmten Gebiet. Aktuell bleibt nur zu hoffen, dass ReCore zum Launch einen Day One-Patch bekommt, der diese Probleme behebt. Das wäre zumindest nicht das erste Mal. Auch Bloodborne, das unter besonders langen Ladezeiten litt, hatte nach und nach Patches bekommen, die die Zeiten verbesserten.

Quelle: This Gen Gaming

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung