Red Dead Online hat organisierte Fight Clubs und alle reden darüber

Marvin Fuhrmann

Ein Drink, eine Schießerei und eine ordentliche Prügelei: Diese drei Dinge sind fast schon Alltag für die Cowboys und Banditen in Red Dead Redemption 2. Mit dem neugestarteten Online-Modus schließen sich die Spieler nun zu eigens organisierten Fight Clubs zusammen und verstoßen gegen die erste Regel.

1999 erschien mit Fight Club ein Film von David Fincher, der bis heute in der Popkultur fest verankert ist. Und sei es allein durch die erste Regel des Clubs „Sprich nicht über den Fight Club“.  Selbst in Red Dead Online, dem Multiplayer-Part von Red Dead Redemption 2 finden sich nun eigens von Spielern organisierte Fight Clubs, die - trotz der ersten Regel - eine enorme Popularität erlangen.

Die atemberaubende Welt von Red Dead Redemption 2.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
So eindrucksvoll sehen die Orte und Städte in Red Dead Redemption 2 aus

Auf Reddit und anderen Plattformen verabreden sich die Spieler von Red Dead Online für eine ordentliche Tracht Prügel. Zuvor gab es nur große Massenschlägereien ohne Sinn und Verstand, die schnell endeten, sobald ein Troll eine Waffe zog. Doch das hat sich geändert. In der Nähe von Saint Denis suchen die Spieler nach schwer erreichbaren Stellen wie Dächern oder Hintergassen und stellen für die Kontrahenten meist auch noch einen Richter sowie Geleitschutz.

Der Fight Club in Red Dead Online wird sehr gern genutzt.

Das Video von Youtuber „swiftor“ zeigt eindrucksvoll, dass diese selbst gesteckten Regeln wirklich funktionieren und die Spieler hier einen völlig neuen Bereich von Red Dead Online einfach selbst geschaffen haben. Also: Sag es weiter und stelle dich online anderen Fight Club-Mitgliedern!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung