Red Dead Redemption 2 ist laut der New York Times wahre Kunst

Franziska Behner 1

Kunst liegt im Auge des Betrachters. Oft wird Musik als Kunst bezeichnet oder auch ein Film. Jetzt wird auch Red Dead Redemption 2 als solches bezeichnet.

Unter dem Titel „Viel mehr als ein albernes Spiel.“, erschien eine Kolumne in der New York Times. Gedruckt, wie auch online, schrieb hier Kolumnist Peter Suderman davon, dass er Red Dead Redemption 2 als Kunst sehe. Es sei der beste Blockbuster der aktuellen Saison.

Finde den entgleisten Zug!

Red Dead Redemption 2: So findet ihr den entgleisten Zug mit 2x Goldbarren (1.000$).

Da es sich bei der Times um ein Mainstream-Medium handelt, musste der Autor erklären, was das für Gamer wohlbekannte Spiel im Wilden Westen überhaupt ist. Dass der Leser davon vielleicht noch nichts gehört hat würde daran liegen, dass es sich um ein Videospiel und nicht um eine Show oder einen Film handelt.

Red Dead Redemption 2 hier bei Amazon bestellen *

Aus irgendeinem Grund sind Videospiele noch nicht so recht in der Gesellschaft angekommen. So unterhalte man sich über Abläufe in Fernsehserien mit penibler Genauigkeit und ernsten Gedanken, sehe Gaming aber noch immer als eher zweitklassige Kulturform.

Videospiele machen erwachsen

Wie Filme und TV-Serien haben sich auch Videospiele entwickelt und würden laut dem Autor der Kolumne nun auch bereit und reif sein, um Anerkennung zu erhalten. Suderman stellt den Wild West-Epos auf die gleiche künstlerische Stufe wie beliebte Filme und Serien, gemessen am Produktionsaufwand und auch dem Volumen. Er nennt dabei „Der Pate“ und auch „Die Sopranos“.

Fallout 76 wird gelobt

Doch nicht nur Red Dead Redemption 2 wird lobend erwähnt. Im gleichen Atemzug nennt der Autor auch Fallout 76. Beide Spiele hätten besondere Spielmechaniken, die ihre entsprechenden Besonderheiten hervorheben. Er benennt dabei vor allem die Abläufe, um zu überleben, die das Spielgeschehen und die Spielweise entschleunigen. Außerdem müssen die Spieler hier mit ihren Entscheidungen und den Konsequenzen leben. Solche Games würden dabei helfen, dass auch die Spieler erwachsen werden.

Entdecke noch mehr Geheimnisse.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Red Dead Redemption 2: 17 Geheimnisse und Details, die du noch nicht kennst.

Videospiele werden von der breiten Masse bisher immer noch nicht so sehr als Kunstform akzeptiert, wie es Beispielswiese bei Filmen und Serien der Fall ist. Mit dieser Kolumne in der NY Times möchte der Autor einen wichtigen Schritt nach vorn versuchen. Verrate uns in den Kommentaren, wie du das ganze Thema siehst! Sind Videospiele ein Kunstform?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung