Bislang wurde das Rockstar-Spiel Red Dead Redemption 2 nur für die aktuellen Konsolen angekündigt. Ein neuer Leak gibt allerdings Hinweise darauf, dass auch der PC eine Version erhalten könnte.

 

Red Dead Redemption 2

Facts 
Red Dead Redemption 2
Red Dead Redemption 2 - Ankündigungstrailer

Während Konsolenspieler das zum Unternehmen Take-Two Interactive gehörende Entwicklerstudio Rockstar Games für diverse Spiele, darunter natürlich die GTA-Serie, preisen, haben PC-Spieler ein anderes Verhältnis zum Studio. Das liegt nicht an mangelnder Qualität, sondern daran, dass Rockstar viele Spiele gar nicht oder erst mit einer deutlichen Verzögerung auf den Rechenknecht gebracht hat. Manchmal waren dazu sogar erst Petitionen mit zahlreichen Unterstützern notwendig. Geholfen hat das nicht immer, wie das Beispiel Red Dead Redemption zeigt. Das Wildwest-Spiel wurde 2010 nur für Xbox 360 und PlayStation 3 veröffentlicht und hat seither (dank Abwärtskompatibilität und PlayStation Now) sonst nur die Xbox One und die PlayStation 4 und über den Umweg PS Now auch den PC erreicht. Eine offizielle Unterstützung ist das aber noch nicht. Im Falle des im Herbst erscheinenden Red Dead Redemption 2 könnte sich das einem Leak zufolge ändern.

Wie Du sicher schon gehört hast, hat der österreichische Kopierschutz-Anbieter Denuvo zuletzt mit einigen Problemen zu kämpfen. Erst wurde der einst als fast unknackbar geltende Schutz im Falle von Resident Evil 7 in nur wenigen Tagen umgangen, dann sickerten zahlreiche Daten des Unternehmens in das Internet. Darunter befinden sich auch Dokumente zu den Partnern des Unternehmens, worunter auch Rockstar Games zu finden ist. Das lässt darauf schließen, dass das Entwicklerstudio derzeit an einem PC-Spiel arbeitet (oder darüber nachdenkt), welches den nicht unumstrittenen Denuvo-Schutz erhalten soll. Bislang ist Red Dead Redemption 2 das einzige Spiel, das offiziell von Rockstar angekündigt wurde. Und immerhin gab es eine sehr erfolgreiche Petition. Eine Implementierung für bereits erschienene Spiele gilt als nahezu ausgeschlossen weil sinnfrei. Ob Denuvo am Ende aber tatsächlich zum Einsatz kommen wird, lässt sich den Dokumenten nicht entnehmen. Möglicherweise erfährst Du im Rahmen der E3 2017 im Juni mehr. Erstmals könntest Du sogar selbst vor Ort sein.

Hier kannst Du Red Dead Redemption 2 vorbestellen

Fest steht bislang nur, dass Red Dead Redemption 2 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen wird. Den bisherigen Planungen zufolge soll das im Herbst 2017 der Fall sein. Sollte das Spiel tatsächlich für den PC veröffentlicht werden, könnte der mögliche Schutz durch Denuvo immerhin darauf hinweisen, dass Du nicht erst eineinhalb Jahre auf die Version warten musst.