Red Dead Redemption 2: Endgame-Aktivitäten - wo sind Geld und Items?

Christopher Bahner 2

Die Story von Red Dead Redemption 2 bekommt im Verlauf einen gewaltigen Wendepunkt, nach dem nichts mehr so ist wie es war. Damit einher gehen auch viele Veränderungen und ihr bekommt auch endlich Zutritt nach New Austin jenseits von Blackwater. Welche Aktivitäten euch im Endgame erwarten und wo eigentlich eure Gegenstände und Geld abgeblieben sind, verraten wir euch im Folgenden.

Spoiler-Warnung: Vorab wollen wir direkt eine große Spoiler-Warnung aussprechen. Sofern ihr nicht mindestens Kapitel 6 beendet und Epilog 1 erreicht habt, solltet ihr nicht weiterlesen!

Ende von RDR 2: Wo sind Pferd, Geld und Items geblieben?

Wenn Ihr Kapitel 6 von Red Dead Redemption 2 beendet habt, wisst ihr, dass Arthur die Tuberkolose nicht überlebt habt. Die Spaltung der Bande und der Konflikt mit Dutch und Micah hat ihm schlussendlich den Rest gegeben. Ab Epilog 1 schlüpft ihr nun in die Haut von John Marston und geratet nun vielleicht etwas in Panik, ob dem Verbleib eurer Gegenstände und dem erspielten Geld.

Auf folgende brennende Fragen können wir euch hier Antwort geben:

  • Wo ist mein ganzes Geld geblieben? Zwar gibt Arthur John am Ende von Kapitel 6 seine Tasche, allerdings besitzt ihr ab dem Beginn des Epilogs kein Geld mehr. Hier können wir euch beruhigen. Folgt weiter den Story-Missionen in Epilog 1 und 2, bis ihr das wahre Ende erlebt habt. Daraufhin bekommt ihr das Geld aus Dutchs Geldversteck, von dem während Kapitel 6 schon die Rede ist. Dadurch wird euer Konto um den Betrag erhöht, den ihr bei Ende von Kapitel 6 hattet.
  • Warum ist meine Ehre zurückgesetzt? Da ihr ab dem Epilog mit John einen komplett anderen Charakter steuert, ist logischerweise auch seine Ehre-Wertung zurückgesetzt. Wenn ihr mit Arthur nun besonders gut oder böse wart, ist der jeweilige Ausschlag leider verloren. Die Aktionen mit John bestimmen euren neuen Ehre-Wert ab dem Epilog.
  • Wo ist mein Pferd? Am Ende von Kapitel 6 erwischt es leider nicht nur Arthur, sondern auch sein treues Pferd. Auch wir mussten hier eine Träne verdrücken. Auch ab Beginn des Epilogs ist euer Pferd leider nicht wieder auferstanden, auch wenn wir uns dies wünschen würden. Allerdings schaltet ihr mit Erreichen von Epilog 1 das beste Pferd in RDR 2 frei. Im Stall von Blackwater steht nun nämlich der rosenschimmelbraune Araber zum Verkauf. Dieses Elite-Pferd weist die insgesamt besten Werte im Spiel auf, ist mit 1.250€ aber auch entsprechend teuer. Sollte euch Geld fehlen, solltet ihr einige Wertgegenstände aus Arthurs Tasche verkaufen. Diese werden nämlich beim Charakterwechsel übertragen.
  • Wo sind meine Gegenstände? Da zwischen Ende von Kapitel 6 und dem Anfang von Epilog 1 mehrere Jahre liegen, sind einige Gegenstände in Arthurs Tasche nicht mehr zu gebrauchen. Endgültig verlieren werdet ihr daher alle Vorräte, Toniken, Zutaten und Materialien, die ihr bis zum Ende von Kapitel 6 gesammelt habt. Alles andere geht in Johns Besitz über. Dazu gehören alle Waffen, Outfits, Ausrüstungsgegenstände, Amulette und Talismane. Auch sämtliche Wertgegenstände und Dokumente werden transferiert. Es ist daher ratsam, bis Kapitel 6 möglichst wenig Gegenstände bei Hehlern zu verkaufen. Eine Information, die euch im Nachhinein natürlich nur wenig nutzt.

Übrigens wird der Stand der Herausforderungen ebenfalls übertragen und ihr könnt dort weiter machen, wo ihr aufgehört habt. Anders sieht es bei den Kernen für Gesundheit, Ausdauer und Dead Eye aus. Hier müsst ihr erneut mit John Erfahrung sammeln, um sie zu füllen.

Das könnt ihr noch alles in New Austin machen

Bis zum Ende von Kapitel 6 haben euch Kopfgeldjäger gnadenlos gejagt, wenn ihr das Gebiet jenseits von Blackwater betreten habt. Mit Beginn des Epilogs steht euch hier nun endlich alles zur Erkundung offen und ihr könnt New Austin betreten. Dabei könnt ihr nun einige Missionen fortsetzen oder andere Aktivitäten beenden. Dazu gehören:

Übrigens könnt ihr ab dem Epilog nun alle Gräber eurer gefallenen Mitstreiter besuchen, die während dem Spielverlauf ihr Leben verloren haben. Erweist ihnen also die letzte Ehre. Dafür verdient ihr euch auch eine der Trophäen und Erfolge von Red Dead Redemption 2.

Offene Missionen von Fremden könnt ihr auch noch im Epilog abschließen. Wir zeigen euch, wo ihr alle finden könnt!

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Red Dead Redemption 2: Alle Fremde-Personen-Missionen im Walkthrough.

Aber auch ganz ohne aktive Aufgaben ist es interessant, Orte in der Spielwelt erneut zu besuchen und zu überprüfen, wie sie sich über die Jahre verändert haben. Zum Beispiel ist das Gebäude neben dem Saloon in Valentine im Epilog nun endlich fertiggestellt und auch Gavins Freund Nigel ist immer noch auf der Suche nach ihm und findet ihn einfach nicht.

Ihr seht also, es gibt im Epilog und darüber hinaus noch viel zu tun und zu entdecken. Sämtliche Missionen und auch jene, die ihr verpasst habt könnt ihr nun über das Spielmenü ebenfalls wiederholen, falls ihr überall die Goldmedaille holen wollt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link