Gestern ist der erste Trailer zu Red Dead Redemption 2 erschienen. Im gleichen Atemzug kündigte Rockstar Games eine Partnerschaft mit Sony an. Konkret heißt das, dass das erste Red Dead Redemption für den Games-on-Demand-Dienst PS Now erscheint und Du auf Sonys Konsole bestimmte Online-Inhalte zuerst erhalten wirst.

 

Red Dead Redemption

Facts 
Red Dead Redemption
Red Dead Redemption 2 - Ankündigungstrailer

Gestern hat Rockstar Games den ersten Trailer zu Red Dead Redemption 2, Nachfolger des beliebten Open-World-Spiels im Wilden Westen, veröffentlicht. Auf dem PlayStation Blog erschien gleichzeitig auch ein Statement, dass Sony gemeinsam mit Rockstar eine Partnerschaft gestartet hat. So soll das erste Red Dead Redemption für den Streaming-Dienst PlayStation Now erscheinen.

In Deutschland befindet sich PlayStation Now noch in der Beta-Phase, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Dienst auch hierzulande erscheint. Konkret erlaubt es Dir PS Now, Spiele für die PlayStation 3 auf Deiner PlayStation 4 oder Windows PC zu streamen – allerdings gegen eine monatliche Gebühr von 19,99 US-Dollar (etwa 18 Euro) oder ein dreimonatiges Abonnement von 44,99 US-Dollar (etwa 41 Euro). Auf der Xbox One kann man Red Dead Redemption bereits mit dem Games-on-Demand-Service der Konsole spielen.

Neben einer Veröffentlichung des Vorgängers für PS Now, kündigte Sony auch an, dass bestimmte Online-Inhalte des angekündigten Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 zuerst auf der PlayStation 4 erhältlich sein werden.

Red Dead Redemption 2 wird im Herbst 2017 für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Red Dead Redemption 2 vorbestellen

  

Wie gut kennst Du die Red-Dead-Reihe?

Rockstar Games hat endlich das heiß ersehnte Red Dead Redemption 2 angekündigt. Zeit für Dich, einen Blick auf die beiden ersten Ableger der „Red Dead“-Reihe zu werfen und herauszufinden, ob Du das Zeug zu einem wahren Revolverhelden hast!

Quelle: PlayStation Blog

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.