Red Dead Redemption: Nachfolger indirekt angedeutet

Annika Schumann

Strauss Zelnick, Geschäftsführer von Take-Two, macht Hoffnung auf einen neuen Red Dead Redemption-Teil. Er bezeichnet die Marke als „permanent“, sodass es durchaus in Zukunft weitere Titel geben könnte.

Eine offizielle Ankündigung zu einem Nachfolger des beliebten Open World-Titels Red Dead Redemption lässt bereits eine ganze Weile auf sich warten, obwohl sich die Fans seit Jahren dafür einsetzen. Nun macht der Geschäftsführer von Take-Two aber Hoffnung auf mehr. Er bezeichnet Red Dead Redemption – genau wie GTA oder Borderlands – als permanente Marke des Unternehmens, weshalb es durchaus möglich ist, dass es bald Ankündigungen zu einem Nachfolger geben wird.

Es bleibt abzuwarten, ob es eine solche auf der E3 im Juni geben wird. Sollte dem so sein, berichten wir natürlich davon. Bis dahin bleibt es vorerst unklar, ob und wann das Sequel angekündigt wird.

Quelle: Gamespot

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung