Resident Evil 2 soll Zombies endlich wieder gruselig machen

Michael Sonntag

Resident Evil 2 soll kein Remaster werden, sondern den Survival-Klassiker in einem vollkommen neuen Licht erstrahlen lassen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den untoten Gegnern, die dich endlich wieder das Fürchten lehren sollen. Das verrieten die Entwickler kürzlich in einem Interview.

Resident Evil 2 - E3 2018 Gameplay Video.

Im Gespräch mit 4Gamer (via Siliconera) sprachen die Entwickler darüber, was Resident Evil 2 so besonders macht. Als die Frage aufkam, was als größter Fortschritt des Remakes gezählt werden könnte, verwies Director Kazunori Kadoi auf die Zombies.

Zombies haben ein fixiertes Image, harmlose Gegner zu sein, also bestand für uns ein großes Konzept darin, sie wieder furchterregend zu machen“, sagte Kadoi. „Alles, vom Verhalten über Schussverletzungen bis hin zu Ragdolls, wenn sie zu Boden gehen, wurde sorgfältig angepasst. Die Zombies entwickeln sich zu etwas, das ich stolz als das Gesicht von RS2 zeigen kann.“

So sollen sie dieses Mal unberechenbarer handeln, was ihre Angriffe und Laufmuster angeht, und sich tot stellen, um für weitere Überraschungen zu sorgen. „Es wird einige Anzeichen geben, die dich denken lassen, dass sie tot sind, obwohl sie es nicht sind“, so der Director.

Sie haben alle denselben Alptraum auf unterschiedliche Weise erlebt:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Resident Evil 7: Bizarre Statistiken zum globalen Spielverhalten

Resident Evil 2 soll am 25. Januar 2019 exklusiv für PlayStation 4 erscheinen. Trotz des hohen Gewaltgrades wird es offensichtlich unzensiert in Deutschland erscheinen. Freust du dich auf das Remake und deine Begegnung mit den neuen Zombies? Sag uns deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung