Resident Evil 2: Das Remake des Horror-Klassikers angespielt

Daniel Kirschey

Auf der E3 2018 hatten wir die Möglichkeit Resident Evil 2 als Remake anzuzocken. Schon jetzt kann gesagt werden: Auch wenn Capcom nicht wenig ändert, schafft es das Remake doch das alte Feeling des Spiels einzufangen.

 

Ach Umbrella, auf der einen Seite seid ihr der Grund warum immer wieder Städte, Landstriche und somit viele Menschen an euren Viren falle, sich gegenseitig zerfleischen und das Zeitliche segnen. Doch auf der anderen Seite seid ihr auch der Grund, warum wir immer wieder in die dunklen Resident Evil-Spiele der Anfangszeit abtauchen. Zum Glück ist die von Capcom erdachte Firma nur virtuell existent, doch zum Glück ist sie existent. Denn auch das Remake von Resident Evil 2 verspricht großartig zu werden.

Bilderstrecke starten
103 Bilder
E3 2018: Alle neuen Trailer im Überblick.

Unsere komplette Vorschau zu Resident Evil 2

Was hältst du von dem Remake? Würdest du lieber das alte, originale Spiel in HD-Auflösung als Remaster zocken oder freust du dich darauf, dass Capcom sich dazu entschieden hat, dem Spiel ein Generalüberholung zu spendieren? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • 18 Jahre altes MMO lebt immer noch – dank der Hingabe der Spieler

    18 Jahre altes MMO lebt immer noch – dank der Hingabe der Spieler

    Während andere immer wieder neue Spiele beginnen, bleiben sie dem einen treu: Die Rede ist von Spielern, die seit Jahrzehnten in ein und demselben MMO aktiv sind – und es am Leben erhalten, nachdem es vom ursprünglichen Publisher schon aufgegeben wurde. Dazu gehört auch die deutsche Community vom MMO Die 4te Offenbarung.
    Lisa Fleischer
* gesponsorter Link