Resident Evil 2: Das Remake des Horror-Klassikers angespielt

Daniel Kirschey

Auf der E3 2018 hatten wir die Möglichkeit Resident Evil 2 als Remake anzuzocken. Schon jetzt kann gesagt werden: Auch wenn Capcom nicht wenig ändert, schafft es das Remake doch das alte Feeling des Spiels einzufangen.

 

Ach Umbrella, auf der einen Seite seid ihr der Grund warum immer wieder Städte, Landstriche und somit viele Menschen an euren Viren falle, sich gegenseitig zerfleischen und das Zeitliche segnen. Doch auf der anderen Seite seid ihr auch der Grund, warum wir immer wieder in die dunklen Resident Evil-Spiele der Anfangszeit abtauchen. Zum Glück ist die von Capcom erdachte Firma nur virtuell existent, doch zum Glück ist sie existent. Denn auch das Remake von Resident Evil 2 verspricht großartig zu werden.

Bilderstrecke starten
103 Bilder
E3 2018: Alle neuen Trailer im Überblick.

Unsere komplette Vorschau zu Resident Evil 2

Was hältst du von dem Remake? Würdest du lieber das alte, originale Spiel in HD-Auflösung als Remaster zocken oder freust du dich darauf, dass Capcom sich dazu entschieden hat, dem Spiel ein Generalüberholung zu spendieren? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance ist ein seit zehn Jahren ein Party-Spiel mit vielen unterschiedlichen Titeln bei dem du, wer hätte es gedacht, tanzt. Unter den Videospielen zählt Just Dance eher zur körperlich aktiven Sorte, doch reicht es auch, um was für die eigene Fitness zu tun? Ich verrate es dir.
    Daniel Hartmann
  • Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Fit bleiben heißt nicht gleich einen Marathon laufen. Und fit bleiben heißt auch nicht immer, jeden Tag ins Fitnesstudio zu rennen; am besten noch nach dem Feierabend, wenn die Lust sowie im Keller angekommen ist. Klar, das hilft – aber du kannst auch spielend leicht derart fit bleiben, dass dir nach einer Gaming-Session weder Nacken noch Rücken wehtun. Wie? Komm her und ich erzähle es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung