Resident Evil 7 Biohazard: Capcom verzichtet auf Quick Time Events

Marco Schabel

Das Frisch angekündigte Resident Evil 7 Biohazard wird offenbar so einige Dinge anders machen, als seine Vorgänger. Nicht nur wird auf all die Action und eine Third Person-Ansicht verzichtet, sondern offenbar auch auf Quick Time Events.

Resident Evil 7 Announcement.
Resident Evil ist eine Serie, die ihre Hochs und Tiefs hatte. Nach den gefeierten ersten Teilen driftete die Hauptserie in ein Actionspektakel sondergleichen mit nur noch wenigen Horrorelementen ab, während die Nebenserie Resident Evil Revelations dazu da war, wieder einmal etwas auszuprobieren. Da erscheint es erfrischend, wenn Entwickler Capcom auch der Hauptserie eine Überarbeitung spendiert und erst einmal fast alles ändert. Statt der bekannten Third Person-Ansicht spielt ihr in der Ego-Perspektive und anstelle von Action soll mehr gegruselt werden. Zudem wird das Spiel erstmals von einem westlichen Autoren geschrieben. Allerdings ist Resident Evil 7 Biohazard, was nicht als Reboot bezeichnet werden soll, damit noch nicht fertig.

Resident Evil in der Vorschau: Endlich ein Grund zur Panik

Denn wie die Entwickler jetzt bekannt gegeben haben, soll eines der leidigen Features, das mit Resident Evil 4 Einzug hielt, im kommenden Ableger der Vergangenheit angehören: Quick Time Events (QTE). „Es wird keine Action Events in Resident Evil 7 Biohazard geben“, so der Produzent Masachika Kawata. „Ich denke, es wird eine Menge Leute geben, die erleichtert sind, das zu hören.“ Sein Kollege, der Game Director Koshi Nakanishi fügte zudem hinzu, dass ihr euch keine Sorgen machen müsst. Resident Evil 7 Biohazard wird trotz all der Änderungen und der im Trailer gezeigten Szenen auch kein komplett anderes Spiel. „Keine Angst, wir haben nicht Resident Evil so wie es existierte rausgeschmissen und in eine Geistergeschichte verwandelt“, so der Entwickler.

Erscheinen soll Resident Evil 7 Biohazard – natürlich QTE-frei – am 24. Januar 2017 für Xbox One, PlayStation 4, PC und PlayStation VR. Letztere Version soll allerdings Berichten zufolge noch reichlich Motion Sickness verursachen. Die Geheimnisse und versteckten Orte der Demo könnt ihr hier nachlesen.

Hier könnt ihr euch Resident Evil 7 Biohazard vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung