Vor genau einer Woche fiel der Startschuss für eine vierteilige Doku-Reihe, welche die Entwicklung von Resident Evil 7 beleuchtet. Capcom hat nun den zweiten Teil veröffentlicht und gewährt damit einen weiteren spannenden Blick hinter die Kulissen.

 

Resident Evil 7

Facts 
Resident Evil 7
Resident Evil 7 - Making-Of Teil 2

Die erste Ausgabe der Videoreihe zeigte unter anderem Interviews, in welchen die Entwickler über gestrichene Features sprachen. Auch im zweiten Teil berichten Art Director Toshihiko Tsuda, Scenario Director Morimasa Sato, Executive Producer Jun Takeuchi und Director Koshi Nakanishi von ihren Erlebnissen während der Produktion des Horror-Spiels.

Resident Evil 7 im Test

Kapitel zwei nennt sich „Welcome to the Family“ und beginnt mit einer Reise nach Louisiana. Zu Recherchezwecken hat das Team dort Orte besucht, die ihrer Meinung nach zu dem angestrebten Stil des Spiels passen. Art Director Tsuda legte großen Wert darauf, diese Orte mit eigenen Augen zu sehen, bevor er sie ins Spiel implementiert. Nachdem Tsudo und sein Team eine passende Villa gefunden hatten, wurden hunderte Fotos gemacht, an denen sich die Entwickler später orientierten.

Scenario Director Sato erzählt im Video, dass er die Aufgabe übernommen hatte, dem gewalttätigen Mörder Jack mehr charakterliche Tiefe zu verleihen. Keine leichte Aufgabe, so Sato. Die Familie und Jacks Rolle als Oberhaupt und Vater waren schließlich der Schlüssel dafür.

Bestelle hier Resident Evil 7

Die nächste Folge der vierteiligen Doku-Reihe erscheint voraussichtlich am nächsten Donnerstag, 6. April. Auf welche Aspekt der Entwicklung von Resident Evil 7 sich der dritte Teil der Doku bezieht, ist noch nicht bekannt. Das Finale erscheint wahrscheinlich am 13. April.