Capcom hat nicht nur den Release-Termin für den DLC „Not a Hero“ zu Resident Evil 7 bekannt gegeben, sondern gleichzeitig auch eine zusätzliche Download-Erweiterung angekündigt.

 

Resident Evil 7

Facts 
Resident Evil 7
Resident Evil 7: DLC verspätet sich

In dem Video erklärte Capcom damals die DLC-Verschiebung,

Bereits im April dieses Jahres hatten wir darüber berichtet, dass Capcom die Veröffentlichung des DLCs „Not a Hero“ verschieben musste. Damals war aber noch kein neuer Termin bekannt - jetzt schon. Wie aus einem Bericht des Magazins Famitsu hervorgeht, hat der Entwickler in Japan verkündet, dass die kostenlose Download-Erweiterung am 14. Dezember 2017 erscheinen soll.

Hier Resident Evil 7 online kaufen

Am selben Tag steht dann auch ein weiterer DLC mit dem Namen „End of Zoe“ zum Download bereit - wenn auch kostenpflichtig. Dessen Story ist nach den Ereignissen von Resident Evil 7 angesiedelt und rückt den Charakter Zoe Baker in den Fokus des Geschehens. Der Kostenpunkt liegt bei 1500 Yen, was umgerechnet zirka elf Euro entspricht.

Laut des deutschen Twitter-Accounts von Capcom, sollen die beiden DLCs sogar bereits am 12. Dezember 2017 erhältlich sein:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Resident Evil 7: Bizarre Statistiken zum globalen Spielverhalten

Resident Evil: Vietnamesische Klinik nutzt Logo der Umbrella Corp.

Damit aber nicht genug: Des Weiteren hat Capcom eine Gold-Edition von Resident Evil 7 angekündigt. Die soll neben dem Hauptspiel alle sämtliche Zusatzinhalte umfassen - auch „End of Zoe“ und „Not a Hero“. Der Release dieser 38 Euro teuren Sammelversion ist für den 24. Dezember 2017 geplant - zumindest in Japan. Ob und wann sie auch hier zu Lande erscheinen wird, ist bisher noch nicht abschließend geklärt.