Für Retro-Fans und solche, die es noch werden wollen, veröffentlicht Resident-Evil-Fan WheresBarry jetzt eine komplette Anleitung im NES-Stil zur geheimnisvollen Resi-7-Demo, die in den letzten Wochen alle Spieler zum Gruseln und Rätseln gebracht hat.

 

Resident Evil 7

Facts 
Resident Evil 7

WheresBarry_ResidentEvil7Demo

Schön waren die guten alten Zeiten, in denen wir zu einem neuen Spiel noch ein kleines dickes Büchlein mit Erklärungen und Tipps erhalten haben. In der heutigen, vernetzten Zeit ist das natürlich nicht mehr selbstverständlich. Die wichtigsten Informationen findet man bereits früh im Internet; und ein großer Prozentsatz der heutigen Spiele wird sowieso eher digital und ohne zusätzliches Material verkauft.

Umso schöner ist es, wenn es Fans gibt, die es sich zur Aufgabe machen, aus Nostalgie-Gründen ein eigenes Booklet zu ihrem Lieblingsspiel zu erstellen. Resi-Fan WheresBarry hat aktuell genau das für die beliebte Demo zu Resident Evil 7 gemacht: Die vielen kleinen Geheimnisse, die in der Demo auftauchen, haben ihm so gut gefallen, dass er es sich nicht nehmen lassen konnte, eine Anleitung im NES-Stil für das Spielchen zu erstellen.

Demo zu Resi 7: Fundorte aller Geheimnisse

In besagter Anleitung, die ihr weiter unten sehen könnt, listet WheresBarry unter anderem die Geschichte der Demo und Charaktere, sowie den Fundort des mysteriösen Geister-Mädchens. Auch eine detaillierte Karte des kompletten Hauses werdet ihr in der Retro-Anleitung finden.

„Wie die meisten von euch, habe auch ich die Demo sieben Tage lang am Stück gespielt – und bemerke langsam, das nichts mehr übrig ist, das ich noch finden kann. Ich entschied mich also dazu, das Spielen zu unterbrechen und alles aufzuschreiben, was wir WIRKLICH in und über das Spiel herausgefunden haben.“ so WheresBarry.

Wie ihr alle Enden der Resi-Demo freischaltet, erfahrt ihr in unserem zugehörigen Demo-Guide.

Resident Evil 7 vorbestellen

View post on imgur.com

via GameSpot

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Kristin Knillmann
Kristin Knillmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?