Resident Evil 7 feiert starken Launch in Deutschland

Martin Eiser

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) vergibt jeden Monat Auszeichnungen für die starke Verkaufszahlen von PC- und Videospielen. Im Januar wurden drei Spiele mit Preisen belohnt: Watch Dogs 2, Super Mario Maker für 3DS und Resident Evil 7.

Resident Evil 7 - Launch-Trailer (Deutsche Version).

In Deutschland gibt es leider nur wenige Möglichkeiten, um an zuverlässige Verkaufszahlen für Videospiele zu kommen. Vom BIU werden allerdings einmal im Monat eben jene Spiele ausgezeichnet, die sich besonders gut verkaufen und festgelegte Meilensteine erreichen. Auch im Januar 2017 gab es gleich drei Titel, die diese gesetzten Marken erreichen konnten und deswegen einen Sales-Award erhalten haben.

Besonders beeindruckend ist das Abschneiden von Resident Evil 7. Die Horror-Erfahrung ist erst am 24. Januar 2017 erschienen und trotzdem ist es Capcom gelungen, in dieser kurzen Zeit mehr als 100.000 Exemplare des Spiels für die PlayStation 4 zu verkaufen. Außergewöhnlich ist diese Leistung vor allem vor dem Hintergrund, dass der Januar traditionell kein starker Monat ist. Allerdings überzeugte das gruselige Action-Adventure auch auf der ganzen Linie und so ist der Erfolg vielleicht doch ein ganz normaler Vorgang. In den kommenden Monaten wird das Spiel mit Sicherheit auch noch weitere Auszeichnungen erhalten. Auch die Versionen für PC und Xbox One erreichen womöglich noch die Marke von 100.000 verkauften Exemplaren.

Schau Dir den Video-Test zu Resident Evil 7 an:

Resident Evil 7 im Test.

Ubisoft gehörte zu den Publishern, die im Weihnachtsgeschäft nicht so erfolgreich waren, wie geplant. Ob dies wirklich das Ende der Triple-A-Spiele ist, wird sich erst zeigen. Zumindest kann der Abgesang zunächst vertagt werden, denn Watch Dogs 2 erhielt inzwischen den Sales Award in Platin für mehr als 200.000 verkaufte Spiele auf der PlayStation 4. Der Action-Blockbuster ist im November 2016 erschienen. Spannend wird allerdings, welchem der beiden Spiele es schneller gelingt, sich den Multiplattform Award für 500.000 verkaufte Exemplare über alle Plattformen hinweg zu sichern.

Eine weitere Auszeichnung in Gold ging an Nintendo für mehr als 100.000 verkaufte Exemplare von Super Mario Maker für Nintendo 3DS. Das Spiel ist erst im Dezember 2016 erschienen und demonstriert auch, wie viel Leben noch in dem Handheld steckt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung