Resident Evil 7: Letzter DLC soll zum achten Teil überleiten

Marvin Fuhrmann

Gegen Ende des Jahres sollen die letzten beiden Kapitel von Resident Evil 7 über DLCs erscheinen. Schon jetzt gibt es Gerüchte, dass diese mehr bieten als einen Abschluss der Hauptgeschichte. Demnach könnte sich vor allem mit „Not A Hero“ eine Überleitung zu Resident Evil 8 abzeichnen.

Resident Evil 7 im Test.

Resident Evil 7 war ein Erfolg auf ganzer Linie. Nachdem die Macher seit dem fünften Teil etwas ins Wanken geraten sind und sich immer wieder den Vorwürfen bezüglich der enormen Action in den Spielen stellen mussten, konnte die Reihe mit dem neuen Teil wieder zu den Horrorwurzeln zurückkehren. Im Dezember erscheinen für Resident Evil 7 die letzten beiden DLCs mit den Titeln „End of Zoe“ und „Not A Hero“. Wenn man einigen Quellen Glauben schenkt, könnten diese aber mehr parat halten, als wir vielleicht denken.

Sci-Fi in Resident Evil 7?

Laut der Seite Gamewatcher, die sich auf anonyme Quellen bezieht, sollen die DLCs einen achten Teil von Resident Evil einläuten. Der Post enthält einige Spoiler zur Hauptgeschichte von Resident Evil 7 und möglichen Enthüllungen zu den beiden DLCs, auf die ich an dieser Stelle verzichte. Wenn du wirklich alles wissen willst und kein Problem mit Spoilern hast, dann folge einfach dem Link zur entsprechenden Seite.

Bilder aus den ersten DLCs zu Resident Evil 7

Für alle anderen halte ich es allgemeiner. Demnach wird „End of Zoe“ während der Hauptgeschichte von Resident Evil 7 stattfinden und in „Not A Hero“ münden. Dieser wiederrum erzählt die Geschichte nach dem Hauptspiel und soll gegen Ende mit einer Szene alles aufklären, was die Fans sich seit dem Abspann von Resident Evil 7 fragen. Zudem soll er einen Ausblick geben: Nämlich auf Resident Evil 8. Bislang ist nicht sicher, ob es sich dabei um echte Infos handelt. Allerdings sind sie mit Beschreibungen zu neuen Monstern und anderen Details zur Story recht spezifisch. Wir sehen wohl erst am 12. Dezember 2017, ob diese Infos sich bewahrheiten werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung