Resident Evil 7 wurde von Call of Duty inspiriert

Marvin Fuhrmann 5

Resident Evil 7 steht schon bald vor der Tür. Und die Entwickler haben nun verraten, welches Spiel für den Quasi-Reboot der Serie Pate stand. Und diesen Vergleich hätte sicherlich niemand so leicht erraten.

Resident Evil 7 - TV-Spot.

Resident Evil 7 nimmt sich viel vor. Nicht nur wollen die Entwickler die Sünden der „modernen“ Ableger wieder gut machen. Nein, sie wollen auch noch den perfekten Grundstein legen, um die Serie auch in Zukunft erfolgreich weiterzuführen. In einem Interview mit OPM zog Producer Masachika Kawata nun einen Vergleich zum Shooter Call of Duty: Modern Warfare.

Ekel-Kerze sorgt für die richtige Resident-Evil-Stimmung

Demnach hätten sich die Entwickler vor allem in Bezug auf die neue Ausrichtung und die Abkehr von Altlasten auf die Modern-Warfare-Serie gestützt. Diese hat die Call-of-Duty-Reihe für sie vor vielen Jahren ebenfalls in eine neue Richtung gelenkt.

Wie wir unsere Vision für Resident Evil 7 geplant haben, grenzt schon fast an Call of Duty: Modern Warfare. Call of Duty 4 war kein komplettes Reboot. Es war dem Franchise und dem, was es ausmacht, immer noch treu. Aber zur gleichen Zeit hat Modern Warfare die Serie in viele verschiedene Richtungen gelenkt und die Horizonte des Shooters erweitert. Das ist genau der Prozess, den wir mit Resident Evil 7 unternommen haben.

Alles, was Du zu Resident Evil 7 wissen musst!

Am 24. Januar 2017 steht Resident Evil 7 dann endlich in den Ladenregalen und wird zeigen, ob sich die Neuausrichtung auch spielerisch für die Fans lohnt. Resident Evil 7 erscheint für PS4, Xbox One und PC. Auf der PS4 wird das Horror-Spektakel zunächst ein Jahr exklusiv in VR spielbar sein.

Quelle: PSU

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung