RimWorld: Stahl abbauen, finden und Stahl-Mod im Detail

Victoria Scholz

Stahl ist eine wichtige Ressource in der Sci-Fi-Simulation RimWorld. Ihr macht daraus Möbel, Sicherheitsobjekte wie Sandsäcke und Wände. Stahl erhaltet ihr zu Beginn zur Genüge. Hebt es gut auf, ihr werdet es nach kurzer Zeit im großen Stil brauchen. In diesem Guide zu RimWorld zeigen wir euch, woher ihr das begehrte Material herbekommt.

Eure Anzahl an Stahl-Einheiten in RimWorld kann über sehr viel entscheiden. Habt ihr diese Ressource bereits verbraucht, könnt ihr euch keinen Kühlraum bauen, habt keinen Strom, betreibt keine Forschung und eure Kolonisten werden sich entweder zu Tode schwitzen oder erfrieren. Damit das euren Bewohnern alles nicht passiert, erklären wir euch in diesem Guide zu RimWorld, wo ihr Stahl finden könnt, wie ihr ihn abbaut und wie ihr sonst noch an die begehrte Ressource kommt.

Seht hier die Erklärung zu einigen Neuerungen vom Entwickler Tynan Sylvester: 

RimWorld - Alpha 14: Scenario System.

RimWorld - Stahl: Wozu braucht ihr die Ressource?

Stahl ist eine wichtige Ressource in RimWorld. Ihr erhaltet bereits zu Beginn ein paar Einheiten von diesem Material. Sie sind durch ein x markiert, weshalb eure Kolonisten das Material nicht wegtragen werden. Klickt darauf und drückt dann F. Aber wieso ist Stahl so besonders? Dieses Item wird für fast alle technologischen Objekte benötigt. Sobald ihr später Strom braucht oder euer Essen kühlen wollt, ist Stahl das wichtigste Item dafür.

RimWorld-Case für euer iPhone 5 oder 5s kaufen *

Kommt es später zu Auseinandersetzungen mit anderen Fraktionen oder wilden Tieren, solltet ihr an Stahl-Wände und -Türen denken. Sie sind widerstandsfähiger gegen Schaden und blocken viel ab. Dafür benötigt ihr aber auch mehr Ressourcen, also mehr Stahl. Baut ihr beispielsweise ein Dach, braucht ihr aber keine Materialien. Reißt ihr eine Wand ab, auf der ein Dach befestigt ist, kann es einstürzen und euer Mobiliar beschädigen - so auch Objekte, die ihr aus wertvollem Stahl gebaut habt. Natürlich könnt ihr die Möbel auch aus anderen Ressourcen wie Holz bauen. Stahl ist auch ein wichtiger Rohstoff für Waffen und Rüstung. Braucht ihr noch weitere Tipps für RimWorld, findet ihr sie an anderer Stelle bei uns.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
RimWorld: Die besten Mods für die Sci-Fi-Simulation.

Stahl finden und abbauen - So erhaltet ihr das begehrte Item

Wollt ihr euch also Batterien, Generatoren, Schlachttische, Forschungstische, Heizungen oder andere Gerätschaften zulegen, benötigt ihr Stahl. Zu Beginn findet ihr ihn bei eurer Absturzstelle. Im Laufe von RimWorld solltet ihr auch die Augen offen halten und die Karte nach Stahl absuchen. Kleine Care-Pakete werfen nämlich noch zusätzliche Ressourcen auf der Karte ab.

  • Durch Händler könnt ihr auch Stahl erhalten.
  • Baut Stahl per Mining ab. Ihr müsst es dann nicht mehr weiterarbeiten, sondern könnt das abgebaute Produkt direkt nutzen.

  • Sucht außerdem nach kaputten und alten Gebäuden auf eurer Karte. Ihr könnt die Wände abbauen und daraus Stahl gewinnen.
  • Mittels Forschung könnt ihr Stahlschlackebrocken einschmelzen und zu Stahl verarbeiten.
  • Habt ihr außerdem weiter geforscht, könnt ihr spätere Gegner namens Mechanoids einschmelzen.

Medizin herstellen und Kolonisten heilen in RimWorld

Stahl lässt sich mit 75 Einheiten stacken. Es muss nicht überdacht sein - das bedeutet, dass Stahl nicht verrottet oder unter sonstigen Umständen verfällt. Eine elektrische Schmelze verarbeitet Stahlschlacke zu Stahl. Hier könnt ihr auch Waffen einschmelzen, damit ihr Stahl erhaltet. Um das aber durchführen zu können, braucht mindestens ein Kolonist die Fähigkeit Handwerk. Die Schmelze benötigt 700 W und 170 Einheiten Stahl.

Gibt es eine Stahl-Mod für RimWorld?

In der Tat gibt es viele Mods, die euch helfen, euren Stahl-Haushalt aufrecht zu halten. Mit der Mod Cheaper Components für RimWorld werden die Produktionskosten reduziert. So müsst ihr weniger Stahl einsetzen. Eine weitere Mod namens Industrialisation bringt euch noch Aluminium und Kupfer ins Spiel. Besonders Kupfer ist fast so widerstandsfähig wie Eisen und kann stattdessen genutzt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung