Rise of the Tomb Raider: Dreimal so viele PC-Versionen verkauft wie Xbox-One-Exemplare

Lukas Bursee

Die PC-Version von Rise of the Tomb Raider ist jetzt schon seit knapp einem Monat auf dem Markt. Laut neuer Daten macht sie mit dreimal so vielen Verkäufen im Startmonat schon jetzt eine bessere Figur als ihr Xbox-One-Pendant.

Schaut euch den Launch-Trailer zu Rise of the Tomb Raider an

Rise of the Tomb Raider Launch-Trailer.

Fast genau einen Monat liegt der Release von Rise of the Tomb Raider, dem zweiten Teil des Serien-Reboots, jetzt zurück. Passend dazu hat Superdata Verkaufsberichte zum Januar 2016 veröffentlicht. Diese zeigen, dass die PC-Version sich in ihrem ersten Monat rund dreimal so oft verkauft hat wie das Xbox-One-Pendant zu seinem Debüt im November letzten Jahres.

Holt euch jetzt Rise of the Tomb Raider für den PC.*

Superdata vermutet, dass dies zum Teil an dem zeitgleichen Release von Xbox-Version und Fallout 4 liegt. Aber auch der Blockbuster-Mangel der vergangen Wochen dürfte dem PC-Release in die Hände gespielt haben. So oder so, Microsoft scheint zufrieden und vermeldet, mit über 1 Millionen verkauften Exemplaren hätte der Titel gut auf der hauseigenen Konsole abgeschnitten. Zahlen zum PC gibt es noch keine, die Website Steamspy gibt derweil allerdings an, dass das Spiel von knapp über 500.000 Steam-Nutzern besessen wird, die Zahlen der Verkäufe aus dem Windows Store werden hier natürlich nicht mit eingerechnet.

Rise of the Tomb Raider erscheint im Verlauf des späteren Jahres auch für die PS4. Ein genauer Termin fehlt noch, gerüchteweise soll es aber im November 2016 so weit sein.

Quelle: GameSpot

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung