Rise of the Tomb Raider: Game Director verlässt Entwicklerstudio

Marvin Fuhrmann

Erneut verlässt ein Entwickler das Studio von Crystal Dynamics. Dieses Mal nimmt der Game Director von Rise of the Tomb Raider seinen Hut. Wir verraten euch, warum er sein Team verlässt.

Rise of the Tomb Raider: Das letzte Woman vs. Wild-Video zeigt uns die Gräber.

Bei den Machern von Rise of the Tomb Raider wird es langsam dünn. Nachdem sich die Reihen der Entwickler bereits vor einem Monat gelichtet haben, nachdem der Chef von Crystal Dynamics seinen Abschied bekannt gab, geht nun ein weiterer Mitarbeiter.

Rise of the Tomb Raider jetzt für PC vorbestellen!*

Dabei handelt es sich um den Game Director von Rise of the Tomb Raider, Brian Horton. Dies gab der Entwickler in einem Post auf dem offiziellen Tumblr-Blog zum Spiel bekannt. In Zukunft will sich Horton einem völlig neuen Projekt widmen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
5 Dinge, die ihr über Tomb Raider noch nicht wusstet

Es war mir eine Ehre, ein Teil des Tomb Raider-Franchises und dem Team von Crystal Dynamics zu sein. Ich habe Fans auf der ganzen Welt getroffen, egal ob live oder im Internet, die unsere Liebe für Lara Croft und die Marke teilen. Nach meiner Arbeit an zwei Spielen haben meine Familie und ich entschieden, wieder nach Südkalifornien zurückzukehren. Auch wenn ich traurig bin, freue ich mich die Spiele in Zukunft als Fan zu spielen. Vielen Dank für die Jahre der Unterstützung und des Feedbacks!

Die PC-Version erscheint schon Ende Januar!*

Bislang kann nur spekuliert werden, warum ausgerechnet jetzt, nach Rise of the Tomb Raider, gleich mehrere Mitarbeiter das Studio verlassen. Immerhin brauch niemand Angst um die Entwickler haben. Das Studio ist groß genug, um den Verlust auszugleichen und sich wieder zu fangen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung